REBELL-AGs – jetzt aufbauen!

In den letzten Tagen haben wir viele junge Menschen auf den Demonstrationen gegen die AfD und die Rechtsentwicklung getroffen. Viele sind aufgewühlt, wollen aktiv werden – da sind sie beim Jugendverband REBELL genau richtig! Wir bauen REBELL-AGs „Mensch und Natur retten – echter Sozialismus!“ auf. Dafür gilt: Jeden Jugendlichen innerhalb von 24 Stunden sofort einladen!

Hier haben wir die ersten Erfahrungen ausgewertet:

Eine anziehende AG
… trifft sich regelmäßig (wöchentlich oder 14-tägig), hat einen eigenen Flyer, am besten mit Monatsprogramm.

… leistet Überzeugungsarbeit: Viele suchen geradezu nach Argumenten und Hintergründen zu AfD, Rechtsentwicklung und Faschismus. Hilfreich sind dabei das Flugblatt der MLPD „Für das Verbot der AfD und aller faschistischen Organisationen“ und die Anti-AfD-Broschüre. Anfang Februar erscheint eine neue Ausgabe des REBELL-Magazins. Wie hängen globale Umweltkatastrophe, Weltkriegsgefahr und Faschismus zusammen? Im Buch „Die globale Umweltkatastrophe hat begonnen!“ findet ihr Antworten und Argumente gegen die „Klimaleugner“. Ihr wollt mehr über den echten Sozialismus erfahren? Dann empfehlen wir euch die Durchblick-Broschüre „ABC des echten Sozialismus“ oder das Video der MLPD „Was ist Sozialismus/Kommunismus?“. Ihr kommt in einer Diskussion mit Kolleginnen und Kollegen, in der Familie oder im Freundeskreis nicht weiter? Dann entwickelt gemeinsam immer bessere Argumente!

… ist mittendrin in der Rebellion der Jugend: Das bezieht sich aktuell natürlich besonders auf Demos gegen die AfD und die Rechtsentwicklung. Aber auch der nächste Fridays-for-Future-Aktionstag am 1. März steht vor der Tür! In den AGs bereiten wir die Aktion vor und entwickeln sie immer weiter. Wir entwickeln neue Ideen: Lieder und Slogans üben, Trommelgruppe, Schilder und Transparente malen, etc.

… tritt öffentlich auf (nicht im stillen Kämmerlein bleiben), wirbt und bezieht neue Jugendliche ein: Am besten trifft man sich eine halbe Stunde vor Beginn des AG-Treffens und lädt Jugendliche vor Ort ein. Jedes Mal gibt es eine Begrüßung und einen Bericht über die letzten Aktivitäten. Mit Aufklebern und Flyern wird im Stadtteil geworben.

… arbeitet auf das Internationale Pfingstjugendtreffen in Thüringen hin. Es ist ein antifaschistisches und internationalistisches Festival für Jugendliche und Kinder und ein Höhepunkt der rebellischen Jugend: Azubis und Arbeiterjugendliche, Schülerinnen und Schüler, Studierende,Geflüchtete. Wir wollen mit vielen Jugendlichen hinfahren und unseren Beitrag leisten. Es gibt ein Fußballturnier, Spiele ohne Grenzen, Bildungsveranstaltungen, eine Zukunftsdemo und einen Songcontest, Zeltcamp und Konzerte. Das gesamte Pfingstjugendtreffen ist selbstorganisiert. Überlegt euch, was ihr beitragen wollt und bereitet es gemeinsam vor.

… ist ein Treffpunkt zum Kennenlernen, Austauschen und Quatschen. Dazu gehört auch ein schöner Rahmen mit Getränken, Essen, Infomaterial, gemeinsam Sport treiben, Filmabend etc.

Ähnliche Posts

„Warum willst du in den REBELL?“

Posted on

Schluss mit der reaktionären Kampagne gegen Geflüchtete und Migranten! Jetzt ist die Stunde der internationalen Solidarität!

Posted on

Jetzt Mitglied im REBELL werden!

Posted on