Spiele ohne Grenzen: Training mitten im Wohngebiet

Am vorletzten Samstag (23. März 2024) haben wir mit dem Training für die „Spiele ohne Grenzen“ begonnen. Die „Spiele ohne Grenzen“ sind ein Highlight des Pfingstjugendtreffens.

Wir haben uns mitten im Wohngebiet im Düsseldorfer Stadtteil Rath getroffen, dort wo auch alle zwei Wochen die Treffen der Rotfüchse stattfinden. Wir waren insgesamt 22 Leute, Rotfüchse, Rebellen und Unterstützer von MLPD und einige andere.

Damit verbunden hat auch die REBELL-AG gestartet. Ein super Start und dazu kam noch die Sonne raus. Es wurden mehrere Spiele trainiert, z.B. das Schwammspiel oder Dosenwerfen. Es gab einen kleinen Büchertisch und auch reichlich Kuchen, Wasser und Kaffee. Eine tolle gemeinsame Aktion von Rotfüchsen, MLPD und REBELL. Weitere Trainings bis zum Pfingstjugendtreffen sind schon geplant!

Ähnliche Posts

Startschuss zur Pfingstjugendtreffen Vorbereitung

Posted on

Wir kämpfen um jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer

Posted on

Erfurt: Training für die “Spiele ohne Grenzen”

Posted on