Erfurt: Training für die “Spiele ohne Grenzen”

In Erfurt laufen die Vorbereitungen für das Internationale Pfingstjugendtreffen, das vom 17. bis 19. Mai 2024 im Ferienpark Thüringer Wald stattfindet, jetzt verstärkt an. In unserer REBELL-AG haben wir mit dem Training für Spiele ohne Grenzen begonnen.

Vorher hatten wir Aufgaben verteilt, wer was mitbringt: Stoff für den “Tausendfüßler”, leere Bierkästen. Mitten im Wohngebiet, hinter dem Büro der MLPD Thüringen auf einer Wiese, haben wir dann trainiert. Schade war, dass die MLPD keinen Stand gemacht hat, um vorbeilaufende Nachbarn anzusprechen.

Am Anfang haben wir das Pfingstjugendtreffen insgesamt vorgestellt und Kinder aus der Umgebung gefragt, ob sie mitspielen wollen (leider keine Zeit). Und dann ging’s los. Beim Bierkastenspiel haben wir die Zeit genommen, um uns steigern zu können. Am Ende haben wir effektiver und schneller als Team zusammengearbeitet und konnten unsere eigene Zeit schlagen!

Beim Tausendfüßler haben wir festgestellt, dass wir uns gut aufeinander abstimmen müssen, um flüssig voranzukommen. Wenn auch nur einer “sein eigenes Ding” macht und aus dem Rhythmus kommt, fällt das auf die ganze Gruppe zurück.

Wir hatten viel Spaß und haben uns vorgenommen, weiter zu trainieren und auf dem Pfingstjugendtreffen mit einer Thüringer Mannschaft den Pokal zu holen! Am Ende sagte ein Jugendlicher: “Es war die beste Entscheidung meines Lebens, im REBELL mitzumachen!”

Wird laufend aktualisiert: Die Webseite des Pfingstjugendtreffens

Ähnliche Posts

Erfurt: 1. Mai-Vorbereitungen in unserer REBELL-AG!

Posted on

Wasserplanke: Keinen einzigen Becher verloren!

Posted on

Der REBELL nahm teil am Startschuss für die bundesweite Vorbereitung des Internationalen Pfingstjugendtreffens!

Posted on