Warum Jugendliche sich das Pfingstjugendtreffen nicht entgehen lassen sollten

Hier stellen wir euch Argumente zur Verfügung für den Schlußsprint in der Mobilisierung für das Pfingstjugendtreffen.
Und worauf ihr euch auf dem Pfingstjugendtreffen freuen könnt.

Beim Pfingstjugendtreffen wird Solidarität und Freundschaft gelebt – basierend auf Klassenzusammenhalt und nicht auf Basis von Herkunft, Hautfarbe und Nation. Macht mit bei Sportturnieren, beim Songcontest, Gesprächs- und Diskussionsrunden, informiert euch an Ständen oder führt selbst welche durch.

Es gibt eine proletarische Feierkultur, die den Gedanken an die Befreiung der Menschheit von Ausbeutung und Unterdrückung stärken und Kraft für den Kampf geben. Die Abendveranstaltungen sind dafür ein Feuerwerk! Exzessive Drogenkonsum, die den Kopf vernebeln, lehnen wir ab.

Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit von Jung und Alt wird groß geschrieben, ob beim Auf- und Abbau des Pfingstjugendtreffens, bei der Berufsberatung oder in der Durchführung des gesamten Events. Das Pfingstjugendtreffen ist selbstorganisiert und selbstorganisiert. Jeder Teilnehmern packt mit an. Wir wollen nicht von Sponsoren aus Chefetagen gesponsert werden, sondern auf die eigene Kraft vertrauen und lernen, für die Organisierung großer Aufgaben.

Wer gegen imperialistischen Krieg, Faschismus und Umweltzerstörung kämpfen will, ist auch bei der Auftaktdemo richtig. Schließlich muss sich in der Thüringer Region auch der Widerstand gegen das verstärkte Auftreten der Faschisten formieren gegen Egoismus, völkische und spalterische Losung “Unser Land zuerst”. Beim Pfingstjugendtreffen wird mit Sicherheit über den Wunsch nach einer befreiten Gesellschaft diskutiert, die wirkliche Demokratie, freies Denken und die Idee des Sozialismus beinhaltet. Statt Ohnmachtgefühle, Weggucken – Steh auf für eine lebenswerte Zukunft!

Ähnliche Posts

“Warum willst du in den REBELL?”

Posted on

Bewerbt euch für den Songcontest!

Posted on

Jetzt Mitglied im REBELL werden!

Posted on