Blätterteig-Apfel-Rosen für den Weltfrauentag

Wir Rotfüchse aus München haben gebacken. Es gab essbare Rosen zum Weltfrauentag und wir haben dafür auf der Demo über Zwanzig Euro Spenden bekommen. Damit bezahlen wir die Miete für den Raum, in dem wir uns treffen.

Niko (6) fand gut, dass soviele Leute gekommen sind. Am offenen Mikro sagte er: “Ich bin für die Frauen und gegen Krieg.” Auch Maxi traute sich etwas zu sagen: “Zu ‚Mama mach’ mal‘ sagen wir nein, wir lassen uns nicht bedienen.” Das ist aus dem Rotfuchslied.

Ina (12) schrieb einen Text für das offene Mikrofon zum Thema Schönheitsprodukte und der Einfluss aus dem Internet. Ihr gefiel, dass die Demo sehr kämpferisch und laut war und ganz vorne drei Frauen, die die Demo mit einem Tanz anführten. Verbesserungswürdig fanden wir, dass alle noch lauter die Parolen rufen sollten und wir noch mehr werden müssen in unserem Block.

Unten hängen wir Euch das Rezept für unsere Leckereien an.

Rezept Blätterteig-Apfel-Rosen

Zutaten:

  • 80 g Aprikosenkonfitüre
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 3 mittelgroße rote Äpfel (ca. 450 g)
  • 2 Pck. gekühlter Blätterteig
  • Muffin Papierförmchen
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Blätterteig-Apfel-RosenAprikosenkonfitüre mit braunem Zucker, 3 EL Wasser und Zimt verrühren. Äpfel halbieren, entkernen und dann in sehr dünne Scheiben schneiden.

Apfelscheiben auf zwei Teller verteilen. Teller bei 300 Watt etwa 3 Minuten in die Mikrowelle stellen. Danach sollten die Apfelscheiben recht weich sein. Teller mit Frischhaltefolie abdecken und ein Küchentuch darüber legen.

Blätterteig ausrollen und mit einem Pizzaschneider über die kurze Seite 6 kurze Streifen schneiden. Jeden Streifen vollständig mit dem Apfel-Zimt-Mus bestreichen. Ca. 5-6 Apfelscheiben auf den oberen Rand der Streifen legen, damit sie noch etwas überstehen.

Die untere Hälfte des Streifens nach oben klappen und etwas andrücken. Jetzt den Streifen von der kurzen Seite her aufrollen.
Nicht zu eng aufrollen, da die Apfelscheiben brechen könnten. Am besten eine Hand an den Apfelhälften behalten, damit diese beim Rollen nicht nach oben heraus rutschen.

Ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Die aufgerollte Apfelrose in die Mulde eines Muffinblechs stecken. So mit allen weiteren Streifen fortfahren, bis alle 12 Mulden des Muffinblechs befüllt sind.

Apfelrosen im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Minuten backen. Falls die Ränder der Apfelscheiben drohen zu dunkel zu werden, einfach die letzten paar Minuten das Blech mit einem Stück Alufolie abdecken. Anschließend auskühlen lassen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Ähnliche Posts

Rotfuchs-Podcast: “Mädchen und Jungen halten fest zusammen”

Posted on

Rotfüchse München bereiten Nikolausfeier vor

Posted on

Neue Folge “Hingehört” zum Thema Bergleute

Posted on