Published on Dezember 11th, 2021 | by PeterLustig

0

Waldspaziergang der Hamburger Rotfüchse

Rotfüchse sind Umweltkämpfer. Deshalb hatten sich die Rotfüchse auch einen Waldspaziergang in ihrem Dreimonatsprogramm vorgenommen.

Gemeinsam mit Genossinnen der MLPD wurde der vorbereitet. So sammelten sie Eierkartons und klebten Bilder darauf, was die Kinder im Wald alles suchen und sammeln sollten, wie z. B. Blätter von den Bäumen und Büschen, Eicheln, Kastanien, Moos, kleine Insekten, Steine usw. Zu unserem gemeinsamen Ausflug wurden auch die Eltern und alle, die Interesse hatten, eingeladen. Wir waren dann zusammen 18 Erwachsene, acht Kinder und ein paar Hunde. Auch zwei Rebellen nahmen daran teil.

Das Thema für den Waldspaziergang war, dass wir herausfinden wollten, wie der Wald eigentlich das Recycling organisiert. Die Rotfüchse hatten bei einer Müllsammelaktion im Stadtteil Finkenwerder festgestellt, dass es vor allem Plastikverpackungen von Essen und Trinken waren, die sie gefunden hatten. Der Verpackungsmüll ist ein großes Problem und sehr viel Plastik landet heute in unseren Meeren. Die Rotfüchse wollen eine richtige Kreislaufwirtschaft, wo (Plastik-)Müll vermieden wird. Wir wollten erkunden, wie die Natur das macht. Jedes Kind, jeder Rotfuchs bekam einen Eierkarton und suchte auch mit Unterstützung der Eltern im Wald nach den Abfällen des Waldes. Da kam eine Menge zusammen und wir klärten auf, warum im Herbst die Blätter gelb werden und abfallen. Sie werden zum Dünger für die Wurzeln der Bäume. Der Vater eines Rotfuchses erklärte, wie der Boden im Wald ein einziger Recyclingbetrieb ist und dass er ganz viel Nahrung für die Bäume, für alle Pflanzen und Tiere liefert.

Das war ziemlich spannend für die Kinder, aber auch manch einen Erwachsenen. Zu erkennen, wie schön man im Wald auch Spiele machen kann, war für die Kinder ein Riesenspaß. Währenddessen lernten die Erwachsenen etwas darüber, wie die Harburger Berge entstanden sind. Denn sie sind ja nun wirklich kein echtes Gebirge. Ein Teilnehmer, der früher als Geologe arbeitete, erklärte, wie die Eiszeit hier die Erdoberfläche über tausende von Jahren veränderte und Hügellandschaften in Norddeutschland formte. Auch das gemeinsame Picknick wurde ein tolles Highlight. So hatte jede Familie etwas zum gemeinsamen Essen und Trinken mitgebracht. Und wir genossen es, an der frischen Luft des herbstlichen Waldes unser Mitgebrachtes zu verspeisen.

Dieser Ausflug hat uns alle enger zusammengeschweißt! Zum Schluss sammelten wir noch Spenden für den weiteren Aufbau der Rotfuchsarbeit und verabschiedeten uns herzlich. Nun wird als nächstes die internationale Nikolausfeier vorbereitet.

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑