Published on Oktober 22nd, 2021 | by Magazin

0

Herbstdemos am 23. Oktober

Ein Muss für jeden kämpferischen Arbeiter und Gewerkschafter

Während in den Medien die Schwierigkeit der Koalitionsverhandlungen hauptsächlich mit „unterschiedlichen“ Positionen der drei Parteien dargestellt wird, liegt die wirkliche Schwierigkeit einer neuen Regierung sicher darin, wie sie mit den kommenden Herausforderungen der Monopole und der zu erwartenden Reaktion der Massen umgehen soll.

Drängen doch die Monopole auf Massenentlassungen – VW allein will 30.000 Arbeitsplätze abbauen – den Abbau sozialer Errungenschaften und Auflösung von Umweltstandards. Aktuell nimmt die Kurzarbeit zu, und viele Zeitverträgler sind schon entlassen worden. Diese Maßnahmen sind eine wichtige Herausforderung für jeden Arbeiter und Gewerkschafter.

Montagsdemo und Internationalistisches Bündnis – Kräfte formieren für den Kampf gegen die Abwälzung der Krisenlasten

Bundesweite Montagsdemonstration und das Internationalistische Bündnis rufen zu regionalen Herbstdemonstrationen für Samstag, den 23. Oktober auf: „Der neuen Bundesregierung – wie immer sie auch zusammengesetzt sein wird – sagen wir: Wenn ihr denkt, ihr könnt die Krisenlasten jetzt nach der Wahl noch drastischer auf uns Arbeiter, Frauen, Kinder und Jugendliche, kleine Selbstständige abwälzen, dann habt ihr die Rechnung ohne uns gemacht. Wir werden unseren Widerstand gegen diese Politik verschärfen!“

Seit über 17 Jahren ist die Montagsdemonstrationsbewegung unermüdlich im Kampf gegen die Hartz-Armuts-Gesetze, gegen den Abbau sozialer Errungenschaften und die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen. Sie ist überparteilich, demokratisch organisiert und finanziell unabhängig und hängt nicht am Tropf bürgerlicher Regierungsparteien oder abhängiger NGO’s.

Damit ist sie gerade für die Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung eine wichtige Kraft im Kampf für ihre Interessen. Sie unterstützt die Förderung des gemeinsamen Kampfes verschiedener Belegschaften und Gewerkschaften gegen Regierung und Monopole. Ihre Mitstreiter leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass Gewerkschaften im Kampf gegen ein Co-Management mit den Kapitalisten zu Kampforganisationen werden. Das Internationalistische Bündnis fördert den gemeinsamen Kampf der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung über Ländergrenzen hinweg gegen Rassismus, Nationalismus und Antikommunismus.

Mobilisiert Delegationen aus den Betrieben und Gewerkschaften zur Teilnahme an der Herbstdemonstration und nutzt das Offene Mikrofon! Es ist auch ein gutes Warm-Up für den bundesweiten Aktionstag der IG Metall am 29. Oktober.

Beteiligt euch aktiv an den regionalen Demonstrationen am 23. Oktober, um 12 Uhr

Bochum: Schauspielhaus

Braunschweig: Schlossplatz

Leipzig: Marktplatz

Stuttgart: Wilhelmsplatz

 

Artikel und Foto: rf-news.de


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑