Published on September 20th, 2021 | by Magazin

0

Solierklärung an die streikenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Charité und von Vivantes in Berlin

Liebe streikende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Charité und Vivantes,

wir vom Jugendverband REBELL senden euch kämpferische und solidarische Grüße zu eurem unbefristeten Streik! Ihr habt mit 97,86 Prozent für einen unbefristeten Streik gestimmt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Eine solch mutige Entscheidung für seine Forderungen einzustehen bekommt unsere größte Unterstützung und Respekt! Genauso wie die Eisenbahner der GDL habt ihr die einstweilige Verfügung für ein Streikverbot seitens der Vivantes-Geschäftsführung und deren Angriffe auf die gewerkschaftlichen und demokratischen Rechte der streikenden Kolleginnen und Kollegen weg gekämpft. Der unbefristete Streik für die volle Durchsetzung mitten im Bundestagswahlkampf ist genau das richtige Signal gegen die Abwälzung der Krisenlasten aus der Corona- und Weltwirtschaftskrise auf die Belegschaften! Die Beschäftigten in den Kliniken haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der katastrophalen Politik der Bundesregierung in dieser Situation besonders zu spüren gekriegt. Ich bin selbst gelernte Krankenschwester und unterstütze es voll und ganz, dass ihr euch diesem Druck nicht unterordnet, sondern kämpft! Wir sind der Jugendverband der MLPD (Marxistisch-Leninistische Partei Deutschland) und wir stehen solidarisch an der Seite der Arbeiterinnen und Arbeiter.

Nur wer kämpft, kann gewinnen! Das ist uns ein Vorbild und wir können davon viel lernen.

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

Mit rebellischen Grüßen,

Anna Vöhringer, Vorsitzende Jugendverband REBELL

Foto: rf-foto

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑