Published on März 15th, 2021 | by GS

0

Material für Kleinarbeit unter Coronabedingungen

Seit Anfang des Jahres 2020 plagt uns alle die Coronapandemie. Mit dem chaotischen Krisenmanagement ist auch kein Ende absehbar. Aktuell sind trotz steigender Infektionszahlen Lockerungen geplant, sodass eine 3. Welle bereits im Anmarsch ist. Diese Situation beeinträchtigt natürlich auch die Arbeit des REBELL. Wir können aktuell keine größeren Treffen, Veranstaltungen oder Feiern durchführen. An vielen Orten gibt es aber inzwischen sehr gute Ideen und Erfahrungen, wie man trotzdem Rebellen und Rotfüchse nicht nur „zusammenhält“, sondern mit Gesundheitsschutz die Arbeit weiterentwickelt, Kontakte trifft und neue Mitglieder gewinnt.

Auf rebell.info werden wir dafür jetzt laufend Ideen und Materialien veröffentlichen. Sendet uns auch gerne eure Erfahrungen und Vorschläge ein.

Studientipps

Die Welt zu verändern, lernt man nicht bei Netflix oder Tiktok. Dafür muss man sich auf seinen Hintern setzen, lesen/studieren, diskutieren, gründlich nachdenken. Lenin sagte: „ohne revolutionäre Theorie, keine revolutionäre Praxis.“ Nutzt also die Zeit um den Marxismus-Leninismus und die Bücher der Reihe REVOLUTIONÄRER WEG zu studieren. Manche Orte berichten begeistert, dass sie sich für Lesegruppen in zweier Teams treffen. Jeweils ein erfahrener Rebell oder Genossen der MLPD und ein neue oder junge Rebellen. Natürlich muss für jeden Rebellen oder Kontakt gezielt überlegt werden, was man liest. Hier findet ihr unsere Studientipps.

Bücher lesen, aber die richtigen…

Ein weiterer Tipp ist proletarische Romane lesen. Diese Bücher handeln nicht von einsamen Helden und verbreiten keine spießig kleinbürgerlichen Lebensziele. Sie sind mitten aus dem Leben der Menschen die gegen Ausbeutung und Unterdrückung kämpfen. Da geht einem als Rebell das Herz auf. Unsere Vorschläge findet ihr hier.

REBELL-Kino

Sehr bewährt hat sich in kleinen Gruppen gute politische Filme zu schauen. Die MLPD hat Filme über Marx, Engels und Lenin unter dem Motto „Gib Antikommunismus keine Chance!“ erstellt. Darüber hinaus gibt es viele tolle Filme über das Leben und den Kampf der Arbeiterinnen und Arbeiter und der Massen.

Hier findet ihr unseren Vorschlag wie man ein „REBELL-Kino“ durchführt und Ideen für Filme. Filmvorschlaege

Raus in die Natur

Verschiedene Gruppen berichten, dass sie coronagerechte Wanderungen, dialektische Waldspaziergänge oder Fahrradtouren machen. Hier kann man sich mal wieder sehen, lernt sich noch besser kennen, kann sich in der Natur erholen. Wenn ihr gut Abstand haltet, kann auch die ganze Gruppe mal wieder zusammenkommen. Hier findet ihr Tipps dazu. Kurzanleitung Spaziergaenge

Die verschiedenen Links werden wir nun laufend ergänzen.

Schaut also immer wieder rein. Schickt uns eure Erfahrungen und Vorschläge um einen lebendigen Erfahrungsaustausch auf der REBELL-Homepage zu entwickeln.

Nun wünschen wir euch viel Spaß!

Eure Verbandsleitung*


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑