Published on Februar 12th, 2021 | by Magazin

0

„Wir haben im Oktober Unterschriften für die Daimler-Arbeiter gesammelt“

(Korrespondenz) Leider können sich die Kinder der Kinderorganisation ROTFÜCHSE aktuell Corona-bedingt nicht treffen. Wir haben Leon interviewt, der seit dem Sommer bei den Rotfüchsen Stuttgart ist:

Wir haben im Oktober Unterschriften für die Daimler-Arbeiter gesammelt. Sie sollen wissen, dass die Kinder hinter ihnen stehen. Die Arbeiter können auf uns zählen und sind nicht alleine. Das brauchen sie, weil viele gefeuert werden sollen. Ich und Julia haben so sechs bis sieben Unterschriften gesammelt. Die Leute haben gesagt, dass es eine gute Idee ist, dass wir sammeln.

Ich wünsche mir für das nächste Jahr, dass wir mehr zusammen sind und nicht mehr so viel mit der Corona-Politik zu tun haben. Wir Rotfüchse machen ja schon viel zusammen, aber hoffentlich geht das 2021 wieder besser und wir können uns voll sehen.

Die Redaktion bittet um Entschuldigung, dass die Korrespondenz erst jetzt veröffentlicht wird!

Foto: Rotfüchse Stuttgart mit selbst hergestellten Rotfuchs-Masken

 

 


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑