Published on Dezember 12th, 2020 | by Magazin

0

Mao – der „größte Massenmörder“?

Der Artikel zu Mao im letzten REBELL Magazin (REBELL Magazin 3/2020, die Red.) schreckte auch Antikommunisten auf, die darunter auf Twitter einen Welt Artikel von 2014 verlinkten. Darin fordert der Autor Alan Posener: „Sagt endlich, dass Mao der größte Massenmörder war“, und behauptet, dass im Zuge des „Großen Sprungs nach vorn“ in China 45 Millionen Menschen starben.“1 „Großer Sprung nach vorne“ war die von 1958 bis 1961 laufenden Kampagne zum Aufbau des Sozialismus in China. Es sollten die „drei großen Unterschiede“ zwischen Stadt und Land, Industrie und Landwirtschaft sowie Kopf- und Handarbeit angegangen werden. Dabei gab es neben Erfolgen durchaus Probleme: Die mittlerweile revisionistische Sowjetunion stellte ihre Aufbauhilfe ein. Durch Naturkatastrophen kam es zu Hunger und Hungertoten in einigen Regionen. Als es zu Nahrungsmittelengpässen kam, lehnten die USA Hilfe ab, Australien und Kanada lieferten weniger als nötig. Anstatt selbstkritisch die Probleme zu lösen, vertuschten kleinbürgerliche Bürokraten Fehler, um sich zu profilieren. Diese Fehlentwicklungen wurden unter Maos Führung aufgedeckt und bekämpft. Deng Xiaoping führte nach Maos Tod den Kapitalismus in China wieder ein. Von ihm stammt die Zahl von 16,5 Millionen Toten, die der „Große Sprung nach vorn“ gekostet haben soll. Fortan übertrumpften sich die Antikommunisten mit neuen Todeszahlen. Der Wissenschaftler Josef Ball stieß darauf, dass die Antikommunisten anstatt kritischer Quellenrecherche voneinander abschrieben. Dadurch werden die Behauptungen nicht wahrer! Zudem hielt keine Quelle einer Überprüfung stand, teilweise wurden sogar nicht gezeugte Kinder zu den „Mordopfern“ gezählt.2 Der Hass der Antikommunisten gegen Mao und seine Kampagne hat Gründe: Der „Große Sprung nach vorn“ vollbrachte für die Kapitalisten Unvorstellbares: Das ganze Volk wurde in Stellung gebracht, aus den Erfahrungen zu lernen und aus eigener Kraft den Sozialismus aufzubauen. Beispielhaft wurde die enorme Abhängigkeit vom Erdölimport überwunden, indem die zuvor zurückgebliebene Erdölindustrie durch die Erschließung des Erdölfeldes Datjing modernisiert wurde.

1 Die Welt: „Sagt endlich, dass Mao der größte Massenmörder war“, veröffentlicht am 24.02.2014

2 Quellen aus Rote Fahne: https://www.mlpd.de/2014/kw01/wenn-sogar-nicht-gezeugte-kinder-zu-201emordopfern201c-mao-zedongs-werden

(Artikel aus dem REBELL Magazin 3/2020)

Das Mao T-Shirt könnt ihr für 12€ bestellen: Per Mail an geschaeftsstelle@rebell.info (bitte Anzahl, Größe und Lieferanschrift angeben)

Foto: Mao Zedong mit dem US-amerikanischen Bürgerrechtler Robert F. Williams (foto: gemeinfrei)


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑