Published on August 27th, 2020 | by K

0

Rebell Hagen im Schlussspurt zum internationalen Protesttag

(Korrespondenz) Der Rebell Hagen freut sich auf den internationalen Aktionstag zur Rebellion gegen Rassismus und Antikommunismus – stoppt Abschiebung!
Nachdem wir vor der Lehrwerkstatt, der Berufsschule, und zwei weiteren Schulen, in der Innenstadt und im Wohngebiet Flyer verteilt und aufgehängt haben, machten wir heute den finalen Schluss-Check. An die Presse wurde geschrieben, alle Freunde eingeladen, von jedem ein Satz überlegt was er am Mikro sagen will …
Die Rotfüchse bastelten dann Dosen mit Rassisten drauf, die beim antirassistischen Dosenwerfen von Kindern abgeworfen werden können. Wir Rebellen feilten an unsrem Redebeitrag, damit wirklich jedes Argument sitzt, z.B. warum die größten Rassisten auch die größten Antikommunisten sind? Aus unsrer Sicht eindeutig: weil sie eine Zukunft, in der sie die Menschen nicht mehr ausbeuten und spalten können wie sie wollen, verteufeln. Sie hassen es, wenn die Menschen erkennen: nicht die Nationalitäten- sondern die Klassenfrage muss gestellt werden – Darin sind wir Kommunisten natürlich gut – Deswegen konzentriert sich der Hass von Donald Trump auch auf die Marxisten.

Danach besprachen wir jedes Detail: Wer bringt was mit, wann startet der Aufbau, wer sammelt spenden und wie verhalten wir uns, wenn uns die AfD provoziert.
Damit auch alle, die verhindert sind, etwas mitbekommen, machen wir eine Videobox. Hier können bis zu fünf Fragen beantwortet werden, sodass wir am Ende einen kleinen Film daraus schneiden.

Los geht’s am Freitag um 17 Uhr in der Elberfelderstrasse vor der Galeria Kaufhof.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑