Published on Juni 2nd, 2020 | by E

0

Flüchtlingsproteste gegen Corona sind Proteste gegen den Kapitalismus!

Die gemeinsamen Protestaktionen vom Jugendverband REBELL und dem Freundeskreis Alassa in Ellwangen, Stuttgart und Essen waren ein voller Erfolg. Insgesamt protestierten ca. 130 Leute, anlässlich des mutigen Protests der Flüchtlinge in Ellwangen vor 2 Jahren, für Solidarität mit Geflüchteten. Mit Livemusik, Parolen, Redebeiträgen von kämpferischen KollegInnen, Flüchtlingen, RebellInnen, Solidarität International, der MLPD und von weiteren verband sich die Solidarität mit dem Protest gegen den Kapitalismus und seine Krisen. In Moria auf den griechischen Inseln sind zehntausende auf engstem Raum zusammengepfercht. Das Lager ist abgeriegelt, es kommt keiner rein oder raus. In Ellwangen in der Landeserstaufnahmestelle, herrscht die selbe Situation. Keine Möglichkeit Abstand zu halten, keine Gesundheitsschutzmaßnahmen usw. Hier wird durch Regierungen und Behörden die Erkrankung und der Tod von tausenden Menschen in Kauf genommen. Hier sehen wir, was die Solidarität von Merkel & Co wert ist…
Die Geflüchteten aus Ellwangen berichten, dass sich mit der Ausgangssperre auch die Essensqualität verschlechtert hat. Wie soll sich das Immunsystem stärken ohne gesundes Essen? Der Höhepunkt der Aktionen war eine Liveschaltung per Telefon zu den Geflüchteten in der Landeserstaufnahmestelle Ellwangen. Sie geben nicht auf und fordern:

  • Öffnet die Tore! Wir wollen Bewegungsfreiheit!
  • Asylverfahren durchführen! Manche der Flüchtlinge leben schon seit 2 Jahren in Ellwangen, ohne dass ihre Anträge behandelt werden.
  • Für das Recht, zu arbeiten!
  • Wir wollen aus der Landeserstaufnahme ausziehen und in Wohnungen untergebracht werden!

Wir vom REBELL unterstützen diese Forderungen und organisieren den Protest gegen die Fluchtursachen. Der Kapitalismus mit seinen gesetzmäßigen Krisen, mit seinen Umweltkatastrophen, seinen imperialistischen Kriegen und neokolonialer Ausbeutung zwingt aktuell 70 Millionen in die Flucht. Wir sagen das ist ein gemeinsamer Kampf der Flüchtlinge und aller Ausgebeuteten und Unterdrückten gegen den Kapitalismus. Es wird Zeit für einen neuen Aufschwung m Kampf für den echten Sozialismus! Flüchtlinge sind keine Menschen zweiter oder dritter Klasse! Proletarier aller Länder vereinigt euch! Hoch die internationale Solidarität!

 

Tags: , , , , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑