Published on Juli 1st, 2019 | by E

0

„Fridays for Future – rebellieren, organisieren!“ | REBELL-Magazin 03/19 erschienen!

Liebe Leserinnen und Leser,
Zweifellos hat der Aktionstag von Fridays for Future in Aachen, am 21. Juni, mit 40.000 Teilnehmern nochmal eindrücklich bewiesen, dass sich die Masse der Jugend auch in Zukunft nicht davon abhalten lassen wird, für eine lebenswerte Zukunft in Einheit von Mensch und Natur zu kämpfen. Gleichzeitig stellt sich bei FFF immer mehr die Frage, wie es jetzt weiter gehen soll, wenn wir wirklich etwas ändern wollen. Ist es ausreichend, Appelle für konsequenten Umweltschutz an bürgerliche Politiker zu richten oder müssen wir den Kapitalismus revolutionär überwinden, um die globale Umweltkatastrophe zu verhindern? Sind Kapitalismus und konsequenter Umweltschutz wirklich unvereinbar? Warum gibt es bei FFF Angriffe gegen MLPD und REBELL? Darüber erfahrt ihr mehr im Leitartikel sowie auf Seite 10 und 29. Die Bergarbeiter im Ruhrgebiet kämpfen mutig gegen die Entlassung von 200 Kumpel und eine drohende Vergiftung des Grund- und Trinkwassers mit Giftmüll durch Flutung der Zechen. Vier kämpferische Demonstrationen gab es bereits, darüber berichten wir ausführlicher auf Seite 12. Auf dem Sommercamp wollen wir die Aufführung unserer Bergarbeiterrevue vorbereiten und proben. In Deutschland vertieft sich die latente politische Krise nach den Europawahlen. Viele Menschen haben mittlerweile ein tiefes Misstrauen in die gesamte bürgerliche Politik und besonders die bürgerlichen Parteien. Auch Zugeständnisse an die Massen, wie der im Land Berlin kürzlich beschlossene „Mietendeckel“, können die Kritik an der Rechtsentwicklung der Regierung und bürgerlichen Parteien nicht aus der Welt schaffen. So kommt die CDU/CSU bei aktuellen Umfragen auf gerade einmal 24%, die SPD auf 12%. MLPD und REBELL fordern den Rücktritt der Bundesregierung und Neuwahlen! Es kommt heute darauf an, dass wir uns klar machen was Imperialismus ist, und uns organisieren in der revolutionären Arbeiterpartei MLPD, ihrem Jugendverband REBELL, dem Internationalistischen Bündnis und seiner
Umweltplattform oder auch in der Umweltgewerkschaft. Dazu findet ihr ein Interview mit einem Schüler aus der FFF-Bewegung im Magazin. Es reicht nicht, immer nur gegen etwas zu sein – entscheidend ist die Perspektive, wofür wir sind! MLPD und REBELL stehen für eine grundsätzliche Lösung – den echten Sozialismus. Vor kurzem hat das 19. Internationale Pfingstjugendtreffen sehr erfolgreich in Truckenthal/Thüringen
stattgefunden. Der nächste Höhepunkt, ebenfalls in Truckenthal, wird das Sommercamp von REBELL und Rotfüchsen, das wir auf den Seiten 18/19 auch ausführlich vorstellen. Dazu werden wir in den nächsten Wochen in ganz Deutschland schwerpunktmäßig mobilisieren. Statt einfach nur „rumzugammeln“ nutzen wir die Zeit sinnvoll, erholen uns gemeinsam, schließen neue Freundschaften, bilden uns weiter und beteiligen uns am Wahlkampf der Internationalistischen Liste/MLPD in Thüringen. Erlebe einen rebellischen Urlaub!

Redakteur: Ibo

Editorial aus dem aktuellen REBELL Magazin 03/2019: Fridays for Future – Rebellieren, organisieren!, Hier Abo abschließen oder hier Heft bestellen

Tags: ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑