Published on November 13th, 2018 | by K

0

Protest- und Solidaritätserklärung zur geplanten Abschiebung von Solution – Wer einen von uns angreift, der greift uns alle an!

Wir vom Jugendverband REBELL protestieren entschieden gegen die geplante Abschiebung unseres Freundes Solution aus der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen (Baden-Württemberg) nach Italien. Solution kommt aus Nigeria und floh über Italien nach Deutschland. Ellwangen wurde bundesweit bekannt, weil die Polizei dort einen brutalen Einsatz in der Landeserstaufnahmestelle durchführte, nachdem Geflüchtete gemeinsam die Abschiebung eines togolesischen Flüchtlings verhindert hatten. Verbunden war das mit einer bundesweiten Hetzkampagne in allen Medien. Unter dem Motto „Viel wurde über uns geredet – jetzt reden wir!“ organisierten die Flüchtlinge eine Pressekonferenz und Demonstration. Solution kam genau in dieser Zeit in die Landeserstaufnahmestelle Ellwangen, schloss sich dem Protest an. Er lernte Alassa Mfouapon kennen, einen der Hauptorganisatoren dieses Protests. Alassa wurde am 20. Juni politisch motiviert nach Italien verschleppt. Solution hat sich davon nicht einschüchtern lassen: Er steht an der Spitze der Bewegung für die Rückkehr von Alassa und gegen die reaktionäre Flüchtlingspolitik der Bundes- und Landesregierung. Dabei kämpft er Seite an Seite mit den Mitgliedern des Jugendverbands REBELL in ganz Deutschland. Bundesweit sammeln wir Unterschriften für den „Ellwangen Appell“, eine Petition, die die Rückkehr von Alassa fordert. Gemeinsam waren wir im Sommer 2018 beim Sommercamp vom REBELL, schlossen uns eng zusammen, schrieben ein gemeinsames Lied und schickten eine Videobotschaft zu Alassa nach Italien. Solution organisierte gemeinsam mit zahlreichen Mitstreitern einen Aktionstag am 18. August in Stuttgart zum Auftakt der Petition des „Ellwangen Appells“. Nun wurde auch ihm die Abschiebung nach Italien angedroht. Für uns ist klar: Wer einen von uns angreift, der greift uns alle an! Solution braucht unsere Solidarität! Wir protestieren gegen die reaktionäre Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und der grün-schwarzen Landesregierung! Der Imperialismus treibt weltweit Millionen Menschen durch Krieg, Hunger, Umweltzerstörung, Verfolgung, … in die Flucht. Rebellion dagegen ist gerechtfertigt! Im REBELL kämpfen wir gemeinsam für eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung.

Von Mitstreitern aus dem „Freundeskreis Alassa“ wurde eine Mahnwache vor der Landeserstaufnahmestelle Ellwangen eingerichtet. Sie ist in der Georg-Elser-Straße 2, 73479 Ellwangen, täglich von 23.30 bis 4.30 Uhr.

Solution kann sich sicher sein, dass wir hinter ihm stehen.

Deshalb rufen wir in ganz Deutschland auf:

Macht die drohende Abschiebung von Solution überall bekannt!

Wir fordern: Seehofer muss weg – Solution muss bleiben!

Sammelt Unterschriften für den Ellwangen-Appell und Spenden und organisiert das in eurer Stadt! Organisiert die Solidarität, z.B. in Form von Solierklärungen.

Im Falle der Abschiebung von Solution findet am gleichen Tag um 18 Uhr eine kämpferische Aktion auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt.

Jeder, der gegen die reaktionäre Flüchtlingspolitik der Regierung kämpfen will, ist im Jugendverband REBELL genau richtig. Organisiert euch!


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑