Published on April 15th, 2018 | by K

0

Aktiver Widerstand gegen imperialistische Kriegsvorbereitung!

Am 11. April schrieb Donald Trump bei Twitter:

Halte Dich bereit Russland, denn sie“, [gemeint waren die Raketen] „werden kommen, hübsch, neu und intelligent“.

Russland reagiert mit Gegendrohungen. In der Nacht zum 14. April führten die USA, Frankreich und Großbritannien Luftschläge auf Syrien durch. Die Zeitungen sind voll von Artikeln die sich über die angeblichen Auslöser dieser neuen Verschärfung im Syrienkonflikt beschäftigen. Großbritannien wirft Russland einen Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Skripal in London vor, die USA dem Assadregime einen Giftgasangriff in Ost-Ghuta. Fast gleichzeitig behauptet einerseits Frankreich Beweise für die Schuld Assads zu haben, während andererseits Russland von „unwiderlegbaren“ Beweisen für eine Verwicklung des britischen Geheimdienstes spricht.

All das ist Zweckpropaganda und dient nur der der Inszenierung der jeweiligen Regierungen als ‚die Guten‘. All das ist vordergründige Ablenkung die nur der Verschleierung dient.

In einer aktuellen Erklärung deckt das Zentralkomitee der MLPD auf:

Die Lage in Syrien gleicht einem Pulverfass rivalisierender alter und neuer imperialistischer Mächte: die Supermacht USA ist der Hauptkriegstreiber im Syrien-Krieg und richtet sich auch direkt gegen den neuimperialistischen russischen Rivalen, der dort Truppen stationiert hat. … Es gehört zum Arsenal der psychologischen Kriegsvorbereitung, mit aus dem Hut gezauberten Behauptungen die Weltöffentlichkeit auf Kriegskurs einzustimmen. So begann auch George W. Bush den Irak-Krieg 2003. … Nach Jahren des Stellvertreterkriegs droht eine direkte militärische Auseinandersetzung imperialistischer Mächte

Die Erklärung kommt zu dem Schluss: „Die allgemeine Tendenz der imperialistischen Kriegsvorbereitung wird sich weiter ausbreiten, auch wenn Trump oder Putin in Syrien aktuell nicht bis zum äußersten gehen.“ ganze Erklärung hier (rf-news)

In den Schulen lernen wir, dass wir in einer sozialen Marktwirtschaft, einer Demokratie leben, der sogenannte Westen eine „Wertegemeinschaft“ sei. Dass es darum ginge eine „vernünftige“ Politik zu machen, oder wenn nötig Druck auf die Politiker zu machen, auf dass sie wieder vernünftig werden. Die aktuelle Entwicklung offenbart aber das wirkliche Wesen des imperialistischen Weltsystems. Eine handvoll riesiger Wirtschafts-, Bank- und Handelsmonopole haben ihre Macht über die ganze Gesellschaft errichtet und diktieren die Politik. Sie beuten die Arbeiter und die Umwelt aus und kämpfen mit ihren Rivalen um die Vorherrschaft auf dem Weltmarkt.

Die Imperialisten lösen immer wieder Kriege zur Eroberung von Rohstoff- und Absatzgebieten, zur Ausbeutung und Unterdrückung der Völker aus; das ist die Natur des kapitalistischen Systems. Die Ursache der imperialistischen Kriege liegt in der ungleichmäßigen ökonomischen und politischen Entwicklung der imperialistischen Staaten, die nach einer Neuverteilung der Einflußgebiete drängt.“ (KRIEG UND FRIEDEN UND DIE

SOZIALISTISCHE REVOLUTION, Willi Dickhut 1983, S.8)

Jetzt aktiv werden!

Der Kampf um den Weltfrieden betrifft die Lebensperspektive von Millionen Kindern und Jugendlichen weltweit. Bereits 250.000 Menschen protestierten in diesem Jahr in Deutschland gegen den völkerrechtswidrigen Angriff von Erdogan auf Efrîn.

Nutzen wir die kommenden Montagsdemos am 16.4., um den Protest zu verstärken. Jeder friedliebende Mensch ist herausgefordert selbst aktiv zu werden, nicht auf die angebliche Zurückhaltung von Merkel und Co zu vertrauen, die Waffen noch in jedes Kriegsgebiet liefert und in Syrien eigene Machtansprüche anmeldet. Auch der 1. Mai als internationaler ICOR-Kampftag muss in diesem Zeichen stehen!

Dieser Brennpunkt des Weltgeschehens muss auch im Unterricht an den Schulen, in Vorlesungen an Unis, in Lehrwerkstätten und in den Betrieben breit diskutiert werden. Wir haben eine Verantwortung dafür, dass eine breite und starke Friedensbewegung entsteht. Sie muss sich gegen jeden der imperialistischen Räuber richten, die in Syrien und überall auf der Welt mitmischen und in Deutschland besonders die Bundesregierung angreifen.

Genau richtig kommt da das 3. Rebellische Musikfestival. Es findet vom 18. bis 20. Mai 2018 im Thüringer Wald statt und wird DAS Festival der rebellischen Jugend. Musiker, Tänzer und Aktivisten aus dem kurdischen und palästinensischen Befreiungskampf sind hier genau wie Revolutionäre, Antifaschisten, fortschrittliche Menschen … aus vielen Ländern auf den zwei Bühnen zu sehen. Ein Festival im Kampf gegen imperialistischen Krieg. Ein Festival der internationalen Solidarität! Der REBELL organisiert an vielen Orten Festival AG’s. Hier kann jeder aktiv werden, um das Festival vorzubereiten. Mehr Infos findest du hier: www.rebellischesfestival.de Mach mit!

Durchblick verschaffen!

Sicher, es ist kompliziert geworden. Gerade deshalb brauchen wir Durchblick. Die MLPD hat eine Broschüre herausgebracht, in der analysiert wird, dass der wahre Hintergrund für die gewachsene Kriegsgefahr die Entwicklung einer ganzen Reihe neuer Imperialisten ist. China, Russland, Türkei sind nur einige davon. Sie wollen ein Stück vom Kuchen, worauf die alten Imperialisten, allen voran die USA, aggressiv reagieren. Wer das genauer wissen will findet hier die ganze Broschüre zum selber lesen, diskutieren und verbreiten. Link einfügen

Der Kampf gegen den Krieg erfordert jedoch Klarheit darüber, daß die endgültige Beseitigung der Kriege nur durch den Sturz der Herrschaft der kriegstreibenden Ausbeuterklassen möglich ist. Erst wenn der Kapitalismus – als die Hauptursache der gegenwärtigen Kriege – in der ganzen Welt beseitigt ist, die Klassen und damit die Klassengegensätze aufgehoben sind, wird es keine Kriege mehr geben.“ (KRIEG UND FRIEDEN UND DIE SOZIALISTISCHE REVOLUTION, Willi Dickhut 1983, S.15)

Wer also dem Übel der Kriege an die Wurzel gehen will, den rufen wir auf Mitglied zu werden im revolutionären Jugendverband REBELL und in der MLPD. Mit dem echten Sozialismus haben wir eine Perspektive für die es sich zu kämpfen lohnt. Eine Gesellschaft ohne Ausbeutung des Menschen durch den Menschen, ohne Zerstörung der Natur für den Profit, ohne Kriege für Machtinteressen oder Aufrechterhaltung der Ausbeutungsverhältnisse.

Aktiver Widerstand gegen jegliche imperialistische Kriegsvorbereitung! Gegen den Rechtsruck der imperialistischen Regierung, auch in Deutschland!

Alle Imperialisten und ihre faschistischen Söldnertruppen raus aus Syrien!

Hoch die internationale Solidarität!

Organisiert euch in REBELL und MLPD!

Tags: , , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑