Published on Januar 30th, 2018 | by K

24 Stunden Streik in der Metall- und Elektroindustrie – Wir sind dabei!

Letzten Samstag ging die 5. Verhandlungsrunde der IG Metall mit dem Kapitalistenverband Gesamtmetall in Stuttgart ergebnislos zu Ende. Gesamtmetall machte lächerliche Angebote zur Lohnerhöhung und sperrt sich beim Thema Arbeitszeit. Sie drohen gegen Streiks gerichtlich vorzugehen. Die IG Metall hat deshalb erstmals beschlossen, 24-Stundenstreiks durchzuführen. Sie ruft zwischen Mittwoch und Freitag in mehr als 250 Betrieben bundesweit zu den Streiks auf. Das geht zurück auf die große Kampfbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen. In den Betrieben ist einiges in Bewegung geraten.

Es haben sich bereits knapp eine Millionen Arbeiterinnen und Arbeiter an den bisher nur kurzen Warnstreiks beteiligt. Die übergroße Mehrheit konnte es kaum erwarten den Kampf mit den 24h Streiks auszuweiten.

Der REBELL unterstützt zusammen mit der MLPD aktiv den Kampf der Arbeiter in den Tarifrunden um mehr Lohn und Arbeitszeitverkürzung. Wir fördern dabei den Weg zur Arbeiteroffensive. Gegen die geplante Arbeitsplatzvernichtung in vielen Betrieben, gegen die Abwälzung der Umstellung auf E-Mobilität auf die Autobelegschaften, damit die Jugend noch Ausbildungs- und Arbeitsplätze hat: 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich!

Dafür ist die internationale Arbeitereinheit entscheidend. Viele Betriebsratsspitzen und die Gewerkschaftsführung sehen sich dagegen als Co-Manager und verbreiten einen sozialchauvinistischen Standpunkt, der die Interessen der Arbeiterklasse mit Standort- oder Konzerndenken verrät.

Rebellen und Rotfüchse, macht die Warnstreiks zu eurer Sache. Verbindet euch mit den streikenden Kollegen, lernt die Stärke der kämpfenden Arbeiter kennen. Wenn der Arbeiter will, stehen alle Räder still! Erklärt die Solidarität und bringt den Kampf um die Übernahme aller Azubis, Jungfacharbeiter und Leiharbeiter ein. Jung und Alt gemeinsam!

Hier auf der Homepage findet ihr das Flugblatt des REBELL zur Tarifrunde und zum Kampf um die Übernahme. Es enthält viele Argumente. Das Flugblatt und das aktuelle Rebellmagazin eignen sich hervorragend zum Einsatz vor Lehrwerkstätten und Berufsschulen. Die 24h Streiks sind auch Sache aller Azubis! Bei der örtlichen IG-Metall erfahrt ihr, wann bei euch am Ort Streiks stattfinden. Viele Kollegen freuen sich über Besuch an den Toren und bei den Aktionen.

Es bietet sich außerdem an, gemeinsam mit den Rotfüchsen Schilder oder Transparente zu malen. Stellt den Azubis und jungen Kollegen den REBELL vor und gewinnt sie. Zur Vorbereitung findet ihr auf rf-news viele Artikel und Flugblätter der MLPD zur Tarifrunde.

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑