Published on September 18th, 2017 | by K

0

Witten: Wahlkampf für die Internationalistische Liste/MLPD

Am vergangenen Freitag machten wir Wahlkampf für die Internationalistische Liste/MLPD in der Wittener Innenstadt. Eine Woche vor der Wahl trafen wir noch auf viele Unentschlossene. Mit dabei hatten wir den frisch gedruckten Jungwählerflyer. Die Jugendorganisationen im Internationalistischen Bündnis haben ihn gemeinsam heraus gegeben. Darin heißt es:

„Jahrzehnte von „Reformen“ haben den Kapitalismus nicht „zähmen“ können, im Gegenteil. Es wird aktuell immer sichtbarer, wie er für Maximalprofit unsere Zukunft zerstört. Die Internationalistische Liste/MLPD kämpft für eine von Ausbeutung und Unterdrückung befreite Gesellschaft.
Jede Stimme an die Berliner Parteien bedeutet weiter so und ist damit verschenkt.
Uns ist klar, die Bundestagswahl wird die Machtverhältnisse in Deutschland nicht ändern. Aber jede Stimme zählt!
Jede Stimme für für die Internationalistische Liste/ MLPD stärkt dagegen die konsequenten, linken Kräfte.
Damit sich wirklich etwas ändert, müsst auch ihr selbst aktiv werden. Also macht mit!“

Viele Jugendliche nahmen den Flyer mit. Einer deckte sich mit Material der Internationalistischen Liste/ MLPD ein, um sie in der Schule vorzustellen. Seine wichtigste Frage: Wie steht ihr zu Kurdistan? Als einzige Kraft zur Bundestagswahl sind wir solidarisch mit den Befreiungskämpfen in Kurdistan und Palästina.
Die Berliner Parteien wollen die große Masse der Jugendlichen aus dem Wahlkampf heraus halten – denn wer noch nicht 18 ist, kann eh nicht wählen. Im Internationalistischen Bündnis kann hingegen jeder aktiv werden und den Kampf für eine lebenswerte Zukunft unterstützen. Wir können empfehlen: Verbreitet den Jungwählerflyer an Schulen, Jugendzentren, vor Kinos und so weiter, um noch viele Jugendliche für die Internationalistische Liste/MLPD zu gewinnen!

Tags: ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑