Published on Juli 2nd, 2017 | by K

0

Gemeinsam und organisiert gegen Abschiebungen!

Rede des REBELL Gelsenkirchen auf einer Montagdemonstration gegen Abschiebungen:

Liebe Demonstranten und Passanten,

wir sind vom Jugendverband REBELL aus Gelsenkirchen und wir sind heute hier auf dieser Demo gegen Abschiebung, weil es einerseits selbstverständlich ist, gegen diese Ungerechtigkeiten der Regierung und für das Recht auf Flucht zu demonstrieren, aber auch, weil konkret 8 unserer Freunde aus unserer REBELL-Gruppe von Abschiebung bedroht sind. Einer von ihnen ist Ammar. Er ist 2015 aus Syrien nach Deutschland geflohen und hat seit dem nicht nur Freunde gefunden und gut Deutsch gelernt, er hat sich hier in Gelsenkirchen ein komplettes Leben aufgebaut. Aber Anfang Juli laufen seine Duldungspapiere ab und Ammar soll nach Kroatien abgeschoben werden. Aber er ist nicht der einzige. Aufgrund des Dublin 3 Gesetzes sind auch unsere Freunde aus Guinea von Abschiebung nach Italien bedroht. Und besonders wird hier in Gelsenkirchen die Abschiebung nach Albanien vorangetrieben. Allein aus unserer Gruppe sind 4 Jugendliche und deren Familien von Abschiebung bedroht.

Menschen setzen nicht aus Spaß ihr Leben auf der Flucht aufs Spiel. Sie fliehen, weil sie für sich und ihre Kinder in ihrer Heimat keine lebenswerte Zukunft mehr sehen. Sie fliehen, weil sie in Ländern wie Syrien oder Afghanistan morgens aufwachen und nicht mehr wissen ob sie Abends noch leben werden.

Und es ist einfach nur zynisch und drückt einmal mehr den menschenverachtenden Charakter unserer Bundesregierung aus, solche Länder wie Afghanistan als sichere Herkunftsländer zu erklären. Erst vor wenigen Wochen, ist ein Flüchtling der im Februar am Düsseldorfer Flughafen zurück nach Afghanistan abgeschoben wurde, in eben diesem sicheren Herkunftsland Afghanistan ermordet worden.

Bundesweit haben sich Proteste gegen Abschiebung gebildet. Vor allem wir Schüler lassen es uns nicht einfach gefallen wenn die Polizei versucht unsere Freunde direkt aus dem Unterricht zu holen und ins Kriegsgebiet zurückzuschicken. In Nürnberg aber auch in vielen anderen Orten habe sich riesige Schülerdemonstrationen entwickelt. Diese Proteste waren und sind auch weiterhin sehr wichtig und haben ein Zeichen gesetzt, dass wir uns nicht einfach alles gefallen lassen.

Und an alle Leute, die der Meinung sind, dass das ganze doch eh nichts, die Bundesregierung macht was sie will und die Massen sind ja sowieso rechts – einmal gut zuhören: Hätte es diese Massenproteste nicht gegeben, hätte die Regierung auch nach der Bombe die Abschiebungen nach Afghanistan nicht unterbrochen! Die Regierung kann nur machen was sie will, wenn wir sie auch lassen! Und die Massen der Bevölkerung sind ganz bestimmt nicht rechts!!! Das wird uns von den Medien zwar so eingeredet, damit wir unsere Füße stillhalten und uns nicht trauen unsere Meinung zu verbreiten, aber das stimmt nicht!!! Wir haben die letzten Wochen und Monate mit tausenden von Leuten geredet! Mit Arbeitern, Schülern, Studenten, Angestellte, Kollegen, Politikern, Arbeitslose und Demonstranten! Mit jedem der uns über den Weg gelaufen ist! Und ihr könnt uns glauben wenn wir euch sagen, dass die Masse der Leute sogar tendenziell eher links und gegen Abschiebung ist. Selbst die meisten AfD-wähler haben sich nach Diskussionen als kein bisschen rechts sondern einfach nur frustriert entpuppt! – Und es ist natürlich auch viel einfacher alles auf die Flüchtlinge zu schieben als sich mit der wirklichen Lösung der Probleme zu befassen, ihr müsst immer daran denken das es schon bevor der Flüchtlingswelle Arbeitslosigkeit, Armut und die ganzen Probleme gab. – Aber dadurch das die Medien halt weitgehend ein Sprachrohr für die rechte Szene bieten und die Linke Szene versuchen totzuschweigen, bekommt man den Eindruck man würde mit seiner Meinung alleine stehen und alleine kann man halt nichts ändern… Aber ihr seid mit eurer Meinung nicht alleine und es stimmt zwar, dass ihr alleine nichts ändern könnt, aber gerade deswegen müssen wir uns zusammenschließen! Und dabei kommt es auf JEDEN einzelnen an! Denn wenn wir uns nicht zusammen schließen dann wird sich nichts ändern! Und es kann sich auch gar nichts ändern! Es ist eine Illusion, dass sich diese Probleme von alleine lösen könnten! Die Bundesregierung weiß ganz genau was sie da tut. Das sie die Menschen in den Tod schickt. Denkt ihr wirklich es wäre Zufall, dass der Verfassungsschutz solche Verbrecher wie Anis Amri noch nach Berlin fährt, während gut integrierte Flüchtlinge einer nach dem anderem abgeschoben werden?! Das ganze hat System!

Wenn ihr auch gegen Abschiebung seid, Freunde habt die von Abschiebung bedroht sind oder auch selber von Abschiebung bedroht seid, dann schließt euch dieser Demo an und organisiert euch am besten auch direkt bei uns im Jugendverband REBELL! Also wenn ihr Interesse habt könnt ihr einfach zu uns kommen.

Wir fordern:

Ein uneingeschränktes Bleiberecht!

Schluss mit der menschenunwürdigen Abschiebepolitik der Bundesregierung!

Gegen den Rechtsruck der Regierung!

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑