Published on Februar 19th, 2017 | by K

0

Köln: Protest gegen Pro NRW

Am Samstag, den 07.01.17 demonstrierte „Pro NRW“ durch Köln. Etwa 50 Faschisten folgten dem Aufruf. Als REBELL riefen wir zur Beteilung an den Gegenprotesten auf, um der rassistischen Stimmungsmache angesichts des Polizeieinsatzes an Silvester in Köln entgegen zu treten.

500 Gegendemonstranten standen gerade mal 50 Faschisten gegenüber. Ein Absoluter Hohn war das Fronttransparent von Pro NRW „Rebellen für Deutschland“.

Es ist kein Zufall, dass sich „Pro NRW“ mit dem wachsenden Ansehen des Jugendverband REBELL schmücken möchte. Rebellion ist gerechtfertigt, viele sind mit dem kapitalistischen System unzufrieden. Dass sich Faschisten jetzt „Rebellen“ nennen soll hier Verwirrung stiften. An ihnen ist nichts rebellisch. Ihre ganze Ideologie ist borniert, engstirnig, menschenfeindlich und von gestern! Wir lassen uns nicht diffamieren!. Dass Faschisten Begriffe der Arbeiterbewegung missbrauchen ist nicht neu. Wir erleben heute wie Trump sich als Mann der Arbeiterklasse und gegen das Establishment aufspielt, aber als Milliardär rein gar nichts mit der Arbeiterklasse zu tun hat, sondern ihr größter Feind ist. Die Arbeiter sind es gewöhnt, sich auf Kollegen egal welche Nationalität verlassen zu können und haben kein Interesse an einer rassistischen Spaltung. Verstärkt versuchen faschistische Kräfte heute, linke Parolen, Wörter, Moden und ihre Ansehen unter den Massen zur Tarnung ihrer faschistischen Politik zu missbrauchen. Auch am 14.01. demonstrierten militante Faschisten unter den Namen „Köln für Deutschland Sozialismus“. Solche Faschisten mit ihrer Demagogie gehören ein für alle mal verboten und nicht die Straße frei gemacht. Zum Schutz der Faschisten am 07.01. wurden 1000 Polizisten eingesetzt. Statt die Faschisten, Schläger und Volksverhetzer einzusperren, wurden an diesem Tag 200 Antifaschisten eingekesselt, bis zu 5 Stunden festgehalten und grundlos einzeln erkennungsdienstlich erfasst. Da gegen haben nun einige Strafanzeige gegen die Polizei gestellt.

Alertá, Alertá Antifascista!

Tags: ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑