Published on Juni 22nd, 2016 | by K

0

Gelsenkirchen: Veranstaltung zur 2. Weltfrauenkonferenz!

Am 25. Juni findet ab 18 Uhr (Einlass) in der Horster Mitte in Gelsenkirchen eine spannende Veranstaltung statt: Monika Gärtner-Engel, eine der Europakoordinatorinnen der Weltfrauenkonferenz, wird über die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen (WFK), ihre Resolutionen, Teilnehmerinnen und ihre Ergebnisse umfassend berichten. Für die kämpferische Frauenbewegung hat die Veranstaltung eine besondere Bedeutung. „Der Vortrag ist für mich auch ein Stück Abschied nehmender Aufbruch“, so Monika Gärtner-Engel vorab gegenüber rf-news: „Heute in fünf Tagen, am 1. Juli, werde ich die Aufgabe der Hauptkoordinatorin der ICOR übernehmen. ICOR, das ist die Organisation der Revolutionärinnen und Revolutionäre der Welt. … Deshalb werde ich auch bei der Europa-Konferenz im November nicht mehr als Europakoordinatorin kandidieren. … Aber natürlich steht die ICOR auch für Frauenpower pur, für die Befreiung der Frau und wir werden sicherlich weiter eng zusammenarbeiten.“

Diese Veranstaltung bekommt jetzt eine zusätzliche, aktuelle Bedeutung durch die Teilnahme von Vertreterinnen der HDP (Demokratische Partei der Völker) aus der Türkei, die sich derzeit auf einer Rundreise in Deutschland befinden und die Veranstaltung auch nutzen wollen, sich über die Ergebnisse der Weltfrauenkonferenz vor gut drei Monaten in Nepal zu informieren.

Die HDP ist ein Zusammenschluss demokratischer, progressiver und revolutionärer Kräfte der Arbeiter-, Volks-, Jugend-, Frauen- und ökologischen Bewegung sowie verschiedenster religiösen und ethnischen Gruppen in der Türkei/Nordkurdistan. Am 20. Mai hat das ultrareaktionäre und faschistoide Erdogan-Regime ein Gesetz zur Aufhebung der Immunität von Abgeordneten des türkischen Parlaments beschlossen. Am meisten betroffen und mit den absurdesten Begründungen war die HDP. (*) Das ist ein Angriff – nicht nur auf die HDP-Abgeordneten – sondern auf das kurdische Volk, die Aleviten, verschiedene religiöse Gruppen, nationale Gruppen, Frauen, Jugendliche und alle revolutionären Kräfte. Vor allem soll damit der Freiheitskampf des kurdischen Volkes und die Einheit der Arbeiterklasse in der Türkei getroffen werden.

Der Beitrag der HDP-Vertreterinnen auf der Veranstaltung wird den Kampf gegen die Zerschlagung der Rechte der Frauen in der Türkei und die militärischen Angriffe der türkischen Armee auf kurdische Städte und Dörfer als Teil des weltweiten Kampfs zur Befreiung der Frau deutlich machen.

Die Delegation und ihr Bericht könnten nicht besser zur Veranstaltung über die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen passen und sind Teil davon: steht diese doch für die weltübergreifende internationalistische, kämpferische Frauenbewegung. Nach der erfolgreichen 1. Weltfrauenkonferenz, die in Caracas/Venezuela stattfand, erweiterte sich der Weltfrauenprozess in Kathmandu/Nepal, wo die 2. Weltfrauenkonferenz vom 13. bis 18. März diesen Jahres stattfand, noch einmal gewaltig. Mit weit über 2.000 Beteiligten aus 48 anwesenden und 61 beteiligten Länder war sie ein großer Erfolg.

In der Abschlussresolution der Konferenz erklären die Weltfrauen, „dass der Kampf der weltweiten kämpferischen Frauenbewegung ein unabdingbarer Teil des Kampfs der Arbeiter, der Völker und der ganzen Menschheit für ihre Emanzipation ist. Organisieren wir die Frauen! Entwickeln wir gemeinsam die bestehende Internetseite, damit sie zur attraktiven Seite der Weltfrauenkonferenz wird. Arbeiten wir zusammen über Länder- und Sprachgrenzen hinweg!

Nutzen wir die reichhaltigen Potenziale unserer Erfahrungen und Kulturen! Nutzen wir die unterschiedlichen Formen der Kommunikation, Koordinierung und Kooperation um unsere gemeinsame Arbeit zu vertiefen und zu erweitern. Durchbrechen wir alle Schranken mit Hilfe von alternativer Kommunikation und gegenseitiger Solidarität, um die kämpferische Weltfrauenbewegung zu stärken. Es leben die Weltkonferenzen der kämpferischen Frauenbewegung! Vorwärts mit der Befreiung der Frau und der Menschheit! Das ist unsere Aufgabe und Herausforderung für das 21. Jahrhundert. …“

In diesem Sinne sollen auch gemeinsame Aktivitäten der HDP-Frauen mit den Weltfrauen beraten werden.

An diesem Abend wird Monika Gärtner-Engel ab 19 Uhr einen allseitigen, bebilderten Bericht über diese Konferenz, seine Ergebnisse und seine Schlussfolgerungen geben. In der anschließenden Diskussion werden sicher auch Delegierte und junge Weltfrauen mit spannenden Fragen und Antworten beitragen. Der kulturvolle Abend wird gemeinsam getragen vom Frauenverband Courage, dem kämpferischen Frauenrat, der deutschen Delegation der WFK, den Europakoordinatorinnen, dem Jugendverband REBELL und der MLPD. Ab 18 Uhr ist bereits für kulinarische Köstlichkeiten gesorgt. Eintritt: 4 Euro/ 2.50 Euro.

 

Flyer_WFK

Tags: ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑