Published on Januar 30th, 2016 | by K

0

Solidarität mit den Protesten in Tunesien!

In einem Brief erklärt an den tunesischen Jugendverband KIFAH erklärt der Jugendverband REBELL seine Solidarität mit den Protesten in Tunesien.

Liebe Genossinnen und Genossen,
wir haben vom Hungerstreik der früheren Aktivisten der linken Studentenorganisation UGET und der Vereinigung der Arbeitslosen gehört, die in Tunesien auf „schwarzen Listen“ stehen, die aus der Ben Ali-Diktatur stammen. Den Aktivisten, die seit 17.12.15 im Hungerstreik sind, gehört unsere volle Solidarität und wir wünschen ihnen Erfolg in ihrem Kampf!
Es ist empörend, dass diese Listen, die politische Betätigung mit Berufsverboten strafen, weiter genutzt werden!
In Deutschland wurde Tunesien von der Regierung in den letzten Monaten stets als Musterland eines gelungenen arabischen Frühlings dargestellt – da dort nun Demokratie und Freiheit herrsche. Die jüngsten Massenkämpfe vor allem der Jugend strafen diese Propaganda Lügen!
Wir werden weiter gemeinsam kämpfen, bis wir in einer befreiten Gesellschaft, dem Sozialismus, leben werden.
Hoch die internationale Solidarität!
Lisa Gärtner
Jugendverband REBELL, Deutschland

Artikel zu den Protesten in Tunesien auf rf-news: https://www.rf-news.de/2016/kw4/tunesien-das-feuer-ist-nicht-ausgetreten/

Tags:


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑