Published on November 10th, 2015 | by K

0

Warum ist der REBELL nicht bei Facebook?

So gut wie jeder Jugendliche in Deutschland nutzt heute das Internet zur Unterhaltung, um an Informationen zu bekommen oder der Kommunikation mit Freunden. Dabei ist das soziale Netzwerk Facebook eine wichtige Plattform. Hier kann man sich schnell mit Freunden über den neusten Kinofilm austauschen oder für die nächste Party einladen.

Auch für eine politische Aktivität ist es verlockend dieses soziale Netzwerk zu nutzen. Man kann dort schnell Leute erreichen, so werden viele Demos oder Veranstaltungen hauptsächlich über Facebook organisiert. Mit Beiträgen in bestimmten Gruppen kann man gezielt Informationen verbreiten. Viele Menschen nutzen Facebook auch um mit vollem Namen politische Debatten zu führen, ohne den Diskussionspartner überhaupt zu kennen.

Doch diese angebliche Freiheit der politischen Betätigung auf Facebook ist eine Illusion und eine Unterschätzung des Staatsapparats. Nicht erst seit Edward Snowden ist bekannt, dass Geheimdienste wie die USamerikanische National Security Agency (NSA) oder der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) die Aktivitäten von Menschen im Internet genau überwachen. Soziale Netzwerke wie Facebook, bieten ihnen dazu die Möglichkeit, genaue Profile und Gruppen von Personen anzulegen, die sich mit einem Thema beschäftigen. Dabei gibt es bei den Geheimdiensten ganze Abteilungen die Facebook durchforsten und insbesondere revolutionäre und fortschrittliche Kräfte überwachen.

Gerade bei den Volksaufständen im arabischen Raum und den Protesten in der Türkei sieht man, dass gezielt Menschen aufgrund ihrer Profile auf Facebook verhaftet oder ganz das Internet bzw. soziale Netzwerke abgeschaltet werden.

In Deutschland wird die „offizielle“ Überwachung Schritt für Schritt ausgebaut. So hat der Bundestag im Oktober erneut ein Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung verabschiedet, nachdem das alte Gesetz vom Europäischen Gerichtshof für ungültig erklärt wurde, da es mit den Grundrechten der Menschen nicht vereinbar sei. Nun sollen die Daten der Telefon- und Internetkommunikation bis zu 10 Wochen gespeichert werden. Dagegen wurde erneut Verfassungsklage eingelegt. Der REBELL sagt: Nein zu staatlicher Bespitzelung! Für den Ausbau demokratischer Rechte und Freiheiten!

Jeder der die Welt verändern will, muss sorgsam mit seinen Aktivitäten im Internet umgehen. Gerade soziale Netzwerke sind im Visier von Geheimdiensten, da man hier leicht auf organisatorische Verbindungen schließen und ganze Gruppen offenlegen kann. Dies kann gerade eine revolutionäre Tätigkeit akut gefährden. Deswegen hat der Jugendverband REBELL entschieden, keine eigene Präsenz auf Facebook zu betreiben. Jeder junge Revolutionär und fortschrittliche Mensch sollte genau überdenken, ob man sich nicht von Facebook abmelden sollte

Tags: , , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑