Published on Oktober 23rd, 2015 | by K

0

Erklärung des REBELL zum faschistischen Terroranschlag in Ankara

Liebe Angehörige, liebe Freunde und Genossen,

mit Bestürzung, voll Wut und Trauer haben wir von den brutalen faschistischen Terroranschlägen in Ankara am Samstag, den 10.10.2015 gehört. 128 Todesopfer und 516 Verletzte zeugen von der Rücksichtslosigkeit der Faschisten.

Im Kampf wie auch in der Trauer gehört euch unser Mitgefühl und unsere tief empfundene Solidarität. Immer offensichtlicher wird die Verstrickung der Regierung Erdogan in den Anschlag. Als ob es nicht verbrecherisch genug wäre, die Demonstranten und Opfer des Anschlages mit Tränengas und Schlagstöcken anzugreifen. Nein, der türkische Ministerpräsident Davutoglu besitzt auch noch die Frechheit, die revolutionären Kräfte der Türkei und der Kurden als möglichen Verursacher darzustellen und mit dem IS gleich zu stellen. Offensichtlich richten sich Anschläge, besonders in Suruc und Ankara,ngegen revolutionäre Kräfte. Auch die zunehmenden Verhaftungen von Demokraten und Revolutionären zeugen davon.

Der REBELL unterstützt den Kampf gegen die Regierung Erdogan und ihre Unterstützung durch die deutsche Regierung. Besonders wir Jugendlichen sollen mit Betrug sowie brutaler Gewalt vom Kampf um unsere Zukunft, ohne Ausbeutung und Unterdrückung, abgebracht werden. Doch das brutale Vorgehen der Imperialisten bestärkt uns um so mehr. Wir beteiligen uns an den Protestdemos und setzen unbeirrt unsere Unterstützung der ICOR-Brigaden zum Aufbau des Gesundheitsbrigaden in Kobanê fort, wie auch unsere Schwesterbrigaden zum Aufbau des „Haus der Solidarität“.

Mit revolutionären und solidarischen Grüßen,

Lisa Gärtner

Vorsitzende des REBELL

Tags: ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑