Published on September 17th, 2015 | by K

0

„Refugees Welcome“ am Hauptbahnhof Dortmund

Bericht vom REBELL Dortmund:

Wir waren am Sonntag am Dortmunder Hauptbahnhof, um die ankommenden Flüchtlinge zu begrüßen und tatkräftig mit anzupacken. Es sind insgesamt 2.000 Menschen mit dem Zug aus Ungarn in Dortmund angekommen und werden mit Bussen in ganz Nordrhein-Westfalen verteilt. Überwältigend war die Zahl der Helfer und der Spenden. Morgens wurden die Spenden am Bahnhof in einer langen Menschenkette transportiert und Essenspakte gepackt. Eine ganze Skaterhalle war voll mit Spenden, so dass keine weiteren mehr angenommen werden konnten.

Es waren sehr viele Jugendliche dabei. Viele kamen selbst aus den Herkunftsländern der Flüchtlinge und konnten mit ihren Sprachkenntnissen helfen. Wir bekamen einen Helferausweis und sortierten ankommende Spenden. Wir kamen mit einigen Jugendliche ins Gespräch und machten Werbung für das „Haus der Solidarität“. Dieses Haus verkörpert praktische Solidarität und Hilfe im Sinne des Solidaritätspakts der ICOR mit dem kurdischen Befreiungskampf. Eine gute Gelegenheit, mit nach Truckenthal zu fahren und beim Bau des „Hauses der Solidarität“ anzupacken, sind die mit Baueinsätzen kombinierten Herbststudienfreizeiten des Jugendverband REBELL.

Tags: ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑