Published on August 31st, 2015 | by K

0

REBELL Hamburg feiert Gründung!

Am Freitag, den 24. Juli, hat der REBELL Hamburg seine Gründung nachgefeiert! Gefeiert wurde mit 20 Leuten im „Dock 220“ in Hamburg-Altona. Unter den Gästen waren sowohl verschiedene Gruppen der MLPD Hamburg als auch der Frauenverband Courage vertreten.

In der Rede der Gruppenleitung wurde die Bedeutung des REBELL für eine internationalistisch und antifaschistisch geprägte Stadt mit vielen Jugendlichen wie Hamburg deutlich gemacht. Sie ging auf die Proteste der Jugend in Hamburg ein und stellte die Solidaritätsarbeit des REBELL mit dem Aufbau in Rojava dar.

Außerdem wurden die nicht wenigen bisherigen Aktivitäten der REBELL-Gruppe vorgestellt: die Beteiligung am Internationalen Pfingstjugendtreffen in Gelsenkirchen, die Unterstützung des Soli-Open-Air für die ICOR-Brigaden in Hamburg, bei der der REBELL Hamburg allein 20 Unterschriften gesammelt hat, und der Aufbau einer öffentlichen AG, die sich als Schwerpunkt die Solidaritätsarbeit mit Kobanê gesetzt hat. Es gab auch einen Überblick über die weiteren Aktivitäten des REBELL.

In den Grußworten wurden dem REBELL wertvolle Tipps für die Zukunft und den Aufbau gegeben, der Wille zur Zusammenarbeit ausgedrückt und dem REBELL zur Gründung und zu den ersten erfolgreichen Schritten als Ortsgruppe Hamburg gratuliert. Es wurden insgesamt über 90 Euro Spenden gesammelt.

Alles in allem also eine Gründungsfeier, die zur Nachahmung in anderen Orten anregt.

Wer sich Interesse am REBELL in Hamburg oder anderswo hat kann sich hier melden.

Tags: ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑