Published on Mai 9th, 2015 | by K

0

REBELL Köln solidarisiert sich mit GDL-Streik

(Bericht des REBELL Köln) Am heutigen Mittwoch um 12:00 Uhr begann die zentrale Kundgebung der GDL in Nordrhein-Westfalen mit Hunderten anwesenden GDL-Mitgliedern und anderen, die sich solidarisch mit den Streikenden gaben. Es gab viele selbstgemalte Schilder und Plakate, darunter eins, das die Solidarität von Fahrgästen mit der GDL ausdrückte. Der REBELL war auch mit einem Plakat dort, auf dem die Forderung nach einem allgemeinen Streikrecht zu lesen war, und lud außerdem aktiv zum Pfingstjugendtreffen ein.

Es zeigt sich bei diesem Kampf nämlich sehr deutlich, dass es auch und vor allem um die Zukunft der Jugend geht und der Streik ein wesentliches Mittel ist, um die Interessen der Arbeiter durchzusetzen, weshalb man es unbedingt verteidigen muss. Mittlerweile geht es auch darum, ob gegen kämpferische Gewerkschaften und wirksame Streiks ein Klima der politischen Isolierung erzeugt werden kann oder ob sich die notwendige Solidarität innerhalb der Gewerkschaftsbewegung und der breiten Bevölkerung durchsetzt. Das Pfingstjugendtreffen ist dabei eine Möglichkeit, um über diese Kämpfe und die eigene Perspektive zu diskutieren.

Es gab mehrere Redebeiträge, darunter von dem Vorsitzenden der GDL Claus Weselsky und der Landessprecherin der Partei „Die Linke“ in NRW, Özlem Demirel.. Eine Bitte von anwesenden Montagsdemonstranten, eine Rede zu halten, setzte sich nicht durch, da die GDL sie erst noch näher kennenlernen wollte.

Die Reden von Weselsky und anderen an den Verhandlungen direkt Beteiligten haben auch ein Licht auf die provokativen und unverschämten Verhandlungstaktiken der Bahn geworfen. Als Beispiel wurde angeführt, dass die Verhandlungspartner der Bahn den Vertretern der GDL beim Tisch einen Vorschlag austeilen, dann einfach den Raum verlassen und, noch während die Vertreter der GDL den Vorschlag lesen, 20 Minuten später bereits die Pressemeldung verbreiten, die GDL würde ja nichts zu ihrem Vorschlag sagen. Der Bezirksvorsitzende der GDL fragte darauf in seiner Rede, ob sie denn „mit leeren Stühlen“ reden sollten.

GDL_Streik_2

Plakat des REBELL Köln

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑