Published on April 29th, 2015 | by K

0

Nürnberg: Solidaritätserklärung an ATIK!

Auf der Soliveranstaltung mit den Kobanê-Brigaden am 18. April in Nürnberg von REBELL und Young Struggle wurde folgende Soliadresse mit den Genossen der ATIK einstimmig beschlossen:

Solidaritätserklärung an die verhafteten Genoss/innen der ATIK

Wir, die Teilnehmer, der Infoveranstaltung von REBELL und YOUNG STRUGGLE zu den ICOR-Solidaritätsbrigaden erklären unsere volle Solidarität mit den verhafteten Genossen der ATIK. Wer einen von uns angreift, greift uns alle an. Wir sind heute alle ATIK!

Wir verurteilen die Kriminalisierung einer revolutionärer Gesinnung. Revolution ist kein Verbrechen. Wir fordern die sofortige Freilassung der 10 verhafteten ATIK-Genossen und Genossinnen.

Wir verurteilen entschieden, dass hier versucht wird den Marxismus-Leninismus mit Terrorismus gleichzusetzen. Wir wenden uns auch entschieden gegen die Hetze in den Medien, obwohl keinerlei konkrete Vorfälle vorliegen, wird hier von einer „Terrorzelle“ aus Nürnberg gesprochen. Schon das martialische Vorgehen bei den Verhaftungen soll den Eindruck vermitteln, dass es sich hier um gefährliche Gewaltverbrecher handelt und alle aufrechten Freiheitskämpfer einschüchtern.

Welch eine Verlogenheit, wenn deutsche Staatsorgane sich als Helfer der türkischen Regierung betätigen. Einer Regierung, welche selber faschistische Kräfte wie die IS unterstützt. Alle fortschrittlichen türkisch/kurdischen Kräfte haben sich am Kampf gegen den IS beteiligt. Viele Genossen mussten dort ihr Leben lassen, sie starben nicht umsonst. Kobanê ist befreit. Dieser Hoffnungsschimmer der Freiheit glänzt in unser aller Augen.

Schluss mit der Kriminalisierung marxistisch-leninistischer Organisationen!

Sofortige Freilassung aller inhaftierten Genossinnen und Genossen!

Wir lassen uns nicht einschüchtern!

Weg mit dem § 129 a und b!

Hoch die Internationale Solidarität!

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑