Published on März 10th, 2014 | by J

0

Fukushima drängt: Alle AKWs abschalten – weltweit

3 Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima/Japan ist immer noch kein Ende der Schreckensmeldungen in Sicht. Die japanische Regierung und Tepco tun zwar alles um das unterm Deckel zu halten, doch immer wieder hört man von Unmengen verstrahltem Wasser (300t täglich) das ins Meer fließt, steigender Schilddrüsen-Krebserkrankungen bei Kindern (derzeit 13 von 100.000, „normal“ sind 0,35 Fälle pro 100.000 Kindern)* oder dem Seehundsterben vor der kalifornischen Küste (45% der Seehundjungen sterben, was mit der erhöhten Cäsium 137 Konzentration dort in Zusammenhang gebracht wird)**. Bereits jetzt wurde in Fukushima die 3-fache Menge an radioaktiven Material freigesetzt wie in Tschernobyl, dessen Folgen heute noch in Europa nachweisbar sind.

TROTZDEM plant die EU Kommission den Bau von 69 neuen AKWs, sowie weiter Kohlekraftwerke und Fracking! Dabei wäre es möglich innerhalb von 10 Jahren auf 100% erneuerbare Energien umzusteigen, das beweisen wissenschaftliche Studien dazu. Dazu braucht es aber eine große, kämpferische Umweltbewegung und eine grundlegende gesellschaftliche Veränderung!

Deshalb beteiligt euch an den Protestaktionen zum Gedenken an Fukushima und noch wichtiger: Macht mit bei einer kämpferischen Umweltbewegung, die nicht hauptsächlich an die Regierung appelliert, sondern aktiven Widerstand leistet, über Ländergrenzen hinweg!

Mach mit im REBELL!

Unterstützt den Aufbau einer Umweltgewerkschaft! (www.umweltgewerkschaft.org)

Alle AKWs stilllegen – sofort – weltweit!

Kommt heute alle zur Montagsdemo in deiner Stadt.

 

Weitere Proteste gegen Atomkraft:

  • 10. März auf allen Montagsdemos
  • Aktionen am 22.03.2014:
    • Düsseldorf – 13:30 Uhr Auftakt in der Friedrich-Ebert-Straße, Nähe DGB-Haus
    • Hannover – 12.00 Uhr Auftaktkundgebung Opernplatz, Hannover
    • Kiel – 12.00 Uhr Auftaktkundgebung Asmus Bremer Platz, Kiel
    • Mainz und Wiesbaden – Staffeldemo, die in Mainz und Wiesbaden an unterschiedlichen Startorten beginnt und in Wiesbaden gemeinsam endet. Mainz – 12:00 Uhr Treffpunkt Gutenbergplatz Mainz, Wiesbaden – 14:00 Uhr Treffpunkt Hauptbahnhof Wiesbaden (genauer Ablauf unter www.ausgestrahlt.de)
    • München – Kundgebung: 12:00 Uhr Windrad Fröttmaning – U6 (nahe Allianz-Arena)
    • Potsdam- 13:00 Uhr Auftakt  an der Staatskanzlei, Heinrich-Mann-Allee

 

* Frankfurter Rundschau, 04.03.14

** Ingenieur.de, 11.11.13

 

 

Tags:


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑