Published on September 16th, 2013 | by J

0

Van Hüllen diffamiert Jugendarbeit der MLPD im Auftrag der Regierung

(von rf-news.de) – Der führende Verfassungsschutzmann van Hüllen hat bei der Konrad-Adenauer-Stiftung und offensichtlich im Auftrag der Regierung zwei neue Hetzbroschüren verfasst. Schon im April hatte die MLPD gegen ein Buch von ihm aus dem Jahr 2011 geklagt, in dem er einige Lügen über die MLPD verbreitete: Damals wurde er zur Rücknahme einiger Behauptungen verdonnert, zum Beispiel dass es „in der MLPD einen an Stalin erinnernden Personenkult gibt“; oder dass es „in der Partei zu ständigen und periodischen Säuberungsaktionen kommt“ . Der Verlag hat das Buch daraufhin aus dem Verkehr gezogen. Entgegen dem Urteil des Landgerichts Essen werden diese und ähnliche dreisten Lügen von ihm rechtswidrig weiter verbreitet. Vor allem reitet er diesmal eine dreiste und peinliche Attacke auf die Jugendarbeit der MLPD:

„Sie will ‚ihre‘ Jugendlichen zu ‚Disziplin und Kampfkraft‘ erziehen und bevorzugt zur Einbindung der Parteijugend ‚Pfingstjugendtreffen‘ und ‚Sommerlager‘. Das sind erkennbar ‚alte‘ Formate der Jugendarbeit.“ Wo lebt der Mann denn? Pfingstjugendtreffen und Sommercamps (nicht Lager) seien „Alte Formate“? Jede Pfadfindergruppe, Kirchengemeinden, Falken, Gewerkschaftsjugend, Sportvereine – alle führen auch heute diese Veranstaltungen durch. Viele würden sich freuen, wenn sie so viele Teilnehmer und Helfer hätten, wie REBELL und MLPD! Abgesehen davon ist das Pfingstjugendtreffen eine überparteiliche Veranstaltung, die nicht allein von der MLPD veranstaltet wird.

Van Hüllen versteigt sich sogar zu volksverhetzenden Bemerkungen: „Bei der MLPD wurden sie (diese „alten Elemente“, der Verf.) wegen ihrer Anlehnung an die KPD der 1930er Jahre nicht selten mit sozialkulturellen Elementen verbunden, die an die Ästhetik faschistischer Bewegungen erinnern.“ Das ist eine üble Diffamierung der rebellischen Arbeit der MLPD und ihres rebellischen und antifaschistischen Jugendverbands REBELL. Diese Gleichsetzung der Jugendarbeit der MLPD und ihres Jugendverbandes REBELL mit faschistischen Bewegungen ist genauso primitiv wie hetzerisch und haltlos. Sie ist eine unverfrorene Gleichsetzung des Kommunismus mit der Verbrechensideologie des Faschismus. Außerdem stellt sie eine glatte Unverschämtheit gegenüber den kommunistischen Kämpfern gegen den Hitlerfaschismus dar, die ihr Leben dafür gaben, die Welt von dieser Geißel zu befreien.

Van Hüllen betreibt weiterhin dreiste Geschichtsfälschung. Die KPD war die konsequenteste Kraft im antifaschistischen Kampf. Außerdem lehnt sich die MLPD nicht nur an, sondern entwickelt aus der Tradition der KPD heraus moderne, zeitgemäße eigene Elemente der Jugendarbeit, wie die gelungenen Jugendwahlpartys des REBELL vom letzten Wochenende.

Die MLPD wird mit allen juristischen Mitteln gegen diesen antikommunistischen Verleumder van Hüllen und gegen die Konrad-Adenauer-Stiftung sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vorgehen.

Gib Antikommunismus keine Chance!

Auf die Attacken der MLPD gegen van Hüllens antikommunistische Verleumdungen und Lügen geht die nächste Druckausgabe der „Roten Fahne“ ein! Sie kann hier bestellt werden.

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑