Published on Mai 14th, 2013 | by Esitileti296

0

„Opel Bochum: Kampf um jeden Arbeitsplatz für die Zukunft der Jugend!“

14.05.13 – Das ist das Motto einer Podiumsdiskussion des Solidaritätskreises für den Kampf der Opelaner auf dem 16. Internationalen Pfingstjugendtreffen. Im Einladungsflyer heißt es:



Seit Monaten steht der Widerstand der Bochumer Opel-­Arbeiter gegen
die Werksschließung im Mittelpunkt der öf­fentlichen Diskussion. In
einer Podiumsdiskussion mit Vertre­tern der Belegschaft und der
Solidari­tätsbewegung geht es darum, wie und mit welcher Perspektive
dieser Kampf weiter geführt werden muss: Lässt sich ein Streik wie 2004
wieder­holen? Wie muss der Kampf geführt werden um das Werk, um 45.000
Ar­beitsplätze in NRW und für die Zu­kunft der Jugend? Azubis aus der
Lehrwerkstatt berichten vom ge­meinsamen Kampf von Jung und Alt um ihre
Übernahme. Ganz herzlich möchten wir dazu auch die Kinder von den
„Rotfüchsen“ einla­den, die am 1. Mai mit ihrem Nelken­-Verkauf hunderte
Euro für die Streikkasse eingenommen haben!

Pfingstsonntag, 19. Mai 2013
von 17.15 bis 18.45 Uhr
auf der Hauptbühne
zwischen den „Spielen ohne Grenzen“ und dem Abschlussfest
Weitere Infos unter www.pfingstjugendtreffen.de

Die Einnahmen aus der Veranstaltung gehen direkt in die Streikkasse des Solidaritätskreises für den Kampf der Opelaner!


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑