Published on November 18th, 2012 | by Esitileti296

0

Buchtipp „Roter Fels“

40er Jahre, China, Tschungking: Dieser im Verlauf immer spannender werdende Roman berichtet über die Zeit unmittelbar vor der erfolgreichen Revolution und der Gründung der Volksrepublik China unter Führung Mao Tsetungs. Er berichtet über die illegale Arbeit der Kommunisten in den Bergen, unter den Studenten und unter den Arbeitern in einem Rüstungswerk sowie zu einem großen Teil unter den schwierigsten Bedingungen der Folter in Gefängnissen und KZs.

Da ist Tschen Gang, der nach der Arbeit im Betrieb nachts heimlich
den „Vorwärts“ druckt, bis er durch Spitzel verraten und verhaftet wird.
Da ist „die Frau mit den zwei Revolvern“ – die von den Kuomintang
weithin gefürchtete, schon grauhaarige Partisanenführerin. Da ist Sung,
die im Frauen-KZ das kleine „Gefängnisblümchen“ liebevoll aufzieht. Da
sind Ning und andere noch etwas übermütige Studenten oder Hsü, der über
Monate in einer absoluten dunklen Kellerzelle keine Menschenseele zu
Gesicht bekommt, und trotz aller Folter keinen verrät und sogar Wege
findet seine Genossen zu befreien… Eindrücklich wird die enge
Zusammenarbeit der USA mit den konterrevolutionären Kuomintang im
Ausrottungsfeldzug gegen die Kommunisten dargestellt – und wie sie trotz
aller Brutalität im Endeffekt geschlagen werden.


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑