Published on November 6th, 2012 | by Esitileti296

0

An die Jugend: Auf zum ersten europaweiten Generalstreik am 14. November 2012!

[PDF; Doc] „Erstmals in der Geschichte wird
Europa am 14. November 2012 einen länderübergreifenden
Generalstreik erleben. Bis jetzt gibt es Aufrufe dazu in Portugal,
Spanien, Zypern und Malta, sowie Vorschläge in Griechenland,
Italien, Großbritannien und einigen weiteren Ländern.
Die
Bewegung für einen europaweiten Generalstreik gewinnt an Fahrt.“
 (Resolution des Europaseminars
der ICOR und MLPD
)
Er muss auch der
europaweite Generalstreik der Jugend werden!

Immer wieder wird von den Menschen
auf der Welt und in Europa gefordert Opfer zu bringen und zu
verzichten um den Arbeitsplatz zu „retten“. Bei Opel werden seit
20 Jahren immer wieder neue Erpressungsprogramme aufgelegt, während
die Zahl der Arbeitsplätze mehr als halbiert wurde. Die Belegschaft
von Ford in Genk hat vor zwei Jahren auf 12 Prozent ihres Lohns
verzichtet um ihre Arbeitsplätze zu retten. Nun soll das Werk
schließen. Das lassen sie sich nicht gefallen und blockieren die
Tore.

Die Lasten der andauernden
Weltwirtschafts- und Finanzkrise werden besonders auf die Jugend
abgewälzt
. Die Jugendarbeitslosigkeit ist in Europa auf 22%
angestiegen. In Deutschland sind Leiharbeit, befristete Verträge,
Praktika, Nichtübernahme von Azubis oder 1-€-Jobs für eine
wachsende Masse Jugendlicher Alltag, zunehmend werden Lehrstellen
abgebaut.

Gegen die Krisenpolitik
der EU gilt: Rebellion ist gerechtfertigt!

Während die größten Konzerne der
Welt Rekordprofite gemacht haben, wird unsere Zukunft mit Füßen
getreten. Wir sehen es nicht mehr ein, dass das Leben des Großteils
der Weltbevölkerung und der natürlichen Umwelt den Profitinteressen
einiger weniger Übermonopole untergeordnet wird. Der Kapitalismus
muss abgeschafft werden! Wir brauchen die vereinigten sozialistischen
Staaten der Welt.

Die Herrschenden versuchen uns zu
spalten und hetzen gegen die rebellierende Jugend in Südeuropa.
Dabei hat die Jugend vollkommen Recht. Deutsche Konzerne haben jahrelang
die südeuropäischen Staaten ausgeplündert und in Merkel eine brave
Dienstleisterin gehabt. Nun soll die griechische oder spanische
Bevölkerung dafür zahlen: In kurzer Zeit stieg die
Jugendarbeitslosigkeit auf über 50%, Löhne und Renten wurden
drastisch reduziert. Den kämpfenden Massen in Südeuropa gilt unsere
volle Solidarität! Euer Kampf ist unser Kampf!

Wir rufen auf:

Diskutiert
überall den Gedanken zur
Durchführung eines
Generalstreiks
und organisiert
Aktionen in Betrieben, Schulen, Unis. Beteiligt euch an Aktivitäten,
wie denen der Montagsdemo.

  • Schüler, Berufsschüler
    und Studenten
    , legt die diesjährigen Bildungsproteste auf
    den 14.11.! In einigen Städten wird auch über Unterrichtsboykott
    diskutiert. Die Studiengebühren sowie das Bachelor/Master-System
    müssen europaweit abgeschafft werden!

  • Azubis, Jung- und
    Leiharbeiter
    : Kämpft gemeinsam mit den älteren Kollegen
    die unbefristete Übernahme aller Azubis durch! In den Tarifrunden
    konnten wir durch unsere Kampfkraft erste Erfolge erreichen. In
    vielen Betrieben versuchen die Geschäftsleitungen nun,
    Schlupflöcher auszunutzen und die Übernahme auszuhebeln. Nutzt den
    14.11. auch für Aktionen für die unbefristete Übernahme aller
    Azubis sowie gegen die Entlassung von Leiharbeitern und für ihre
    Übernahme durch. Generation Leiharbeit? Generation Widerstand!

  • Arbeitslose Jugendliche:
    Beschäftigungsmaßnahmen, Trainings und Hinhaltetaktik hängen
    einem zum Hals raus. Lasst euch nicht mehr für dumm verkaufen!
    Kampf gegen Arbeitsplatzvernichtungen in vielen Betrieben, denn
    diese Arbeitsplätze fehlen uns in der Zukunft. Kampf um jeden
    Arbeitsplatz, 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich, für eine
    10%ige Ausbildungsquote in der Großindustrie. Weg mit Hartz IV!

Solange wir unsere Kräfte splitten,
sind wir Merkel und Co., der EU, IWF und EZB unterlegen. Deshalb:
Überwinden wir die Spaltung in jung und alt, deutsche und
ausländische Jugendliche, zwischen den Völkern Europas. Gemeinsam
sind wir Millionen!

Organisiert am 14.11. zu Aktionen
bzw. beteiligt euch.

Ein Kampftag wird nicht reichen –
organisier dich im REBELL! Support the ICOR!

Hoch die internationale
Solidarität.

6.11.12,
Jugendverband REBELL*


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑