Published on September 9th, 2012 | by Esitileti296

0

Songcontes: Interview mit Sandrine aus Heilbronn

Hallo Sandrine. Ihr ward die ersten, die sich für den Songcontest „Mutig und international – eine Hymne an die Frauen und Mädchen der Welt!“ angemeldet haben. Was hat euch dazu bewegt?

Wir wollen zeigen, dass auch Kinder durch Lieder sagen können, was in der Welt falsch ist.

Ja. Eure Gruppe ist mit 12, 13 und 14 Jahren noch sehr jung. Was
habt ihr denn schon mit der kämpferischen Weltfrauenbewegung zu tun?

Junge
Menschen sollen zeigen was sie können. Wir wollen wie die Frauen die
Zukunft verändern. Es soll keine Unterdrückung mehr auf der Welt geben
und Frauen sollen nicht weniger verdienen als Männer.

Wie seid ihr zu einer „Hymne“ gekommen?

Zuerst
haben wir darüber gesprochen wie die Unterdrückung der Frauen in
anderen Ländern und in verschiedenen Jobs aussieht, was Frauen alles
machen müssen, z.B. den Haushalt, die Kinder erziehen, dass es auch
viele alleinerziehende Mütter gibt. Dann haben wir auch noch unsere
Mütter dazu befragt. Ein Musiker aus unserer Stadt half uns daraus ein
Lied zu machen. Wir haben mit dem Refrain angefangen. Als zweites wurde
die Melodie ausgesucht. Und dann haben wir darauf einen Text gemacht.
Hier
eine kleine Kostprobe: „Also Frauen schreit es in die Welt rein! Wir
haben viel erreicht und haben Großes vor. Gleiche Rechte, doch wir
wollen frei sein! Drum eine Stimme alle Frauen im Chor: Ba ba ba ba …“

Wie fühlt ihr euch eine Woche vor dem Songcontest?

Wir
sind ziemlich aufgeregt. Und auch gespannt was andere auf die Bühne
bringen. Wir sind gut vorbereitet, denn wir haben viel geübt.

Was willst du den anderen Teilnehmern des Songcontests noch sagen?

Nur
gemeinsam sind wir stark! Das ist auch das Motto unserer Gruppe „The
Power Girls from Heilbronn“. Wir sind alle aufgeregt, aber gemeinsam
werden wir es schaffen. Gemeinsam kommen wir auch zu einer Hymne an die
Frauen und Mädchen der Welt.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg!


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑