Published on September 14th, 2012 | by Esitileti296

0

Mutige Marie kämpft weiter

Vor anderthalb Jahren schmiss die Geschäftsleitung von BP die Jugendvertreterin Marie Bauer aus dem Werk. Sie hatte einen Antrag auf unbefristete Übernahme gestellt, was als Jugendvertreterin ihr gutes gewerkschaftliches Recht ist. BP musste sie nach zwei Gerichtsverfahren erst mal weiter beschäftigen. Marie Bauer arbeitet immer noch bei BP – in der Verladung in Horst.

Das ist ein Erfolg der Solidarität – auch aus der Bevölkerung, von Gewerkschaftern und von vielen Kollegen aus der Belegschaft.
Am
20.September ist die nächste Verhandlung vor dem Landesarbeitsgericht
in Hamm. BP will die kämpferische junge Frau – die jetzt von ihren
Kollegen zur Vertrauensfrau gewählt wurde –  auf Biegen und Brechen los
werden.
Der Solikreis „Mutige Marie und Lisa“ organisiert die
gemeinsame Fahrt zum Prozess, um ihr den Rücken zu stärken. Mehr Infos
unter: www.solikreismutigemarie.de

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑