Published on Juni 27th, 2012 | by Esitileti296

0

Bochumer Jugend ist solidarisch mit den Opelanern!

27.6.12 – (Korrespondenz) Wir vom REBELL Bochum haben am 19. Juni eine Jugendmalaktion im Stadtteil Langendreer organisiert, um die Opelaner zu unterstützen.
Dabei ist mal wieder klar geworden, dass die Solidarität ungebrochen ist: Fast alle, die wir angesprochen haben, haben das Zukunftsprogramm unterschrieben und vier Jugendliche haben sofort mitgemacht! Es ist ihnen klar, dass mit dem Opel-Werk tausende Arbeitsplätze für sie verloren gehen würden.

Wir haben drei große Platten besprüht und bemalt mit dem Slogan „Jugend
braucht Zukunft – Kampf um jeden Arbeitsplatz!“ und diese dann gut
sichtbar in Langendreer aufgehängt. Die Teilnehmer waren richtig kreativ
und das Resultat kann sich echt sehen lassen!
In Langendreer ist das Opel-Werk 2 mit der Lehrwerkstatt zu Hause,
außerdem wohnen hier viele Opel-Kollegen. So werden sie jeden Tag auf
dem Weg zur Arbeit erinnert, dass sie nicht alleine stehen in ihrem
Kampf.

Wir REBELLEN werden weiter Euren Kampf unterstützen und die Solidarität
mit der Jugend zusammen organisieren. Für den Erhalt der Arbeitsplätze
und für eine lebenswerte Zukunft müssen wir eng zusammenstehen.
Es war genau richtig wie Ihr der Geschäftsführung letzten Samstag die
kalte Schulter gezeigt habt, doch die Kapitalisten verstehen nur eine
Sprache: die des Kampfes!

Mit solidarischen Grüßen
REBELL Bochum


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑