Published on Mai 30th, 2012 | by Esitileti296

0

Keine neue Führung für Tepco

Die japanische Regierung hat die größten Mühen, eine neue Führung für Tepco zu finden. 40 Kandidaten haben den Vorsitz abgelehnt. Als letzter blieb Kazuhiko Shimokobe übrig. der  jetzt als Präsident des Verwaltungsrats antreten soll mit der Aufgabe, einen neuen Vorstandsvorsitzenden zu finden. Shimokobe ist als betagter Jurist spezialisiert auf insolvente Unternehmen und leitet ein Komitee, das den Fonds für die Entschädigungszahlungen von Tepco kontrolliert. Die japanischen Übermonopole kritisieren die japanische Regierung, weil sie es bisher nicht geschafft hat, auch nur eines der 53 abgeschalteten AKWs gegen den Willen der übergroßen Mehrheit der Bevölkerung wieder ans Netz zu nehmen. (FAZ 20.4.2012, www.nzz.ch 19.4.2012)

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑