Published on März 2nd, 2012 | by Esitileti296

7

Statement von Julia Scheller von der Verbandsleitung des REBELL zum 8. März

2.3.2012 – Hallo an alle Frauen und Mädchen! Hallo an alle Jungs und Männer!
Wir erleben heute eine weltumspannende Bewegung für Freiheit und Demokratie in der die Frauen und die Jugend vorne dran stehen. Wir jungen Leute haben so einen Aufbruch in unserem bisherigen Leben noch nicht erlebt. Er muss zu einem Aufbruch werden für die Befreiung der Frau – für die Befreiung der ganzen Menschheit von Ausbeutung und Unterdrückung.

Du fragst dich: Befreiung der Frau – in Ägypten oder Afghanistan ok –
aber in Europa? Und ich sag dir: Wir kämpfen für Freiheit, Demokratie
und Frauenrechte und Sozialismus weltweit! Der Kapitalismus unterdrückt
die Frauen auf der ganzen Welt besonders, damit sie die ihnen zugedachte
Rolle nicht in Frage stellen, sondern sie brav erfüllen. Natürlich
sehen wir junge Frauen uns heute nicht mehr als Weibchen am Herd. Wir
lernen einen Beruf, gehen arbeiten, mischen uns in die  Gesellschaft
ein. Das ist auch gut so. Aber das reicht nicht. Zum Beispiel sind nur
knapp 41% der Auszubildenden weiblich, werden 87% der
Teilzeitarbeitsplätze von Frauen besetzt.
Der Sexismus ist weltweit verbreitet und wirkt auf uns vor allem in Form
der kleinbürgerlich-sexistischen Denkweise. Als ob es besonders cool
wäre sich gegenseitig als „Hallo Schlampe“ zu begrüßen, sich in jeden
neuen modischen Schnick Schnack zu zwängen oder sich bei Germany’s Next
Topmodel von den Füßen bis zum Busen beurteilen zu lassen.
Herzlich Willkommen zum Internationalen Kampftag für die Befreiung der Frau!
Befreiung der Frau? Du fragst dich ob wir im letzten Jahrhundert stehen
geblieben sind? Und ich sag dir: die weltweite Frauenbewegung ist im
Kommen!

  • Ägypten: Zehntausende Frauen kämpften wochenlang gemeinsam mit den
    Männern gegen das Mubarak Regime. Sie haben ihn gestürzt! Doch der Kampf
    geht weiter. Im Dezember demonstrierten 10.000 Frauen gegen den
    Militärrat wegen Misshandlungen von Frauen durch Soldaten.
  • Jemen: Im Oktober verbrannten tausende von Frauen aus Protest gegen die Regierung ihre schwarzen Ganzkörperumhänge.
  • Italien: Im Februar 2011 demonstrierten Hunderttausende gegen das
    sexistische oder wahlweise madonnenhafte geprägte Frauenbild  in
    Italien.
  • Venezuela: Im März 2011 fand erfolgreich die erste Weltfrauenkonferenz
    der Basisfrauen statt mit 1500 Teilnehmerinnen aus 43 Ländern.
  • Deutschland: Zum Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November fanden über
    400  Aktivitäten statt. Momentan laufen die Vorbereitungen für den 10.
    Frauenpolitischen Ratschlag im September auf Hochtouren. Der ist auch
    für junge Frauen angesagt. Mit vielfältigen Workshops, Frauen Power
    Marathon und Open Air Konzert. Der REBELL organisiert wieder einen
    Songcontest für junge Frauen und Mädchen. Sei auch du dabei!

Wer für die Mehrheit der Menschheit echte Demokratie und Freiheit will ,
wer die tatsächliche Befreiung der Frau von doppelter Ausbeutung und
Unterdrückung will, der muss heute die Vorbereitung der internationalen
sozialistischen  Revolution in Angriff nehmen. Denn erst wenn der
Kapitalismus gestürzt ist, und die Menschheit sich in einer
sozialistischen Gesellschaft befreit, können wir auch wir Frauen befreit
und tatsächlich gleichberechtigt werden.
Deshalb sind wird auch stolz den 8. März als internationalen Kampftag
der ICOR zu begehen. Die ICOR als weltweiter Zusammenschluss von
Revolutionären kämpft für die Befreiung der Frau und unterstützt aktiv
die Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen.
Mitten drin statt nur dabei – organisier dich! – die Stärkung der
kämpferischen Frauenbewegung ist für junge Frauen top aktuell.

Tags:


About the Author



7 Responses to Statement von Julia Scheller von der Verbandsleitung des REBELL zum 8. März

  1. Tawny says:

    12e Posted by 76 on 12April 22, 2010 at 1b6:52 pm 40 195Awesome post Donna. Taking Action makes all the difference in the world. Thanks for sha!engrSincerily,David Haines.-= David A Haines´s last blog .. =-.

  2. Jeff might be looking at it from the point of view that he’s the business owner (and can decide whether or not to take a client up on an offer of a perk); but it’s not Jenni’s place to do it as his employee. Jeff is the boss and Jenni is the employee angle. He needs to make that determination since it’s his business and reputation on the line.

  3. first of all your bikini pic made me really green of envy, you have really a superamazing figure, it seems there comes a bondgirl out of the sea, well your bikini should be white and you need a little knife ,)and then those amazing pictures, now i know there is a heaven on earth and i really want to go!!!love and kiss,mary

  4. http://www./ says:

    i was wondering what going on. i look in the blog link and there was nothing XDbtw. thank youtube for let us know.BTW! BLOG dont work for firefox. "FIX IT"

  5. http://www./ says:

    Hi Brianna, Yes, that’s our baby! Your boys are so cute in that video. I am sure they are even cuter in person! Thank you for your kind words. You have a beautiful family!Renee

  6. http://www./ says:

    Gimme a break.Dennis Moore, is not a reactionary, do your homework first. I used to work for him and yeah I wasn’t too thrilled on his vote for the bankruptcy bill, but he is far better than anything the Repubs would replace him with. You won’t see him privatize Social Security or buy into GWB’s (You’re on your)Own-ership Society rhetoric.DMo has 27% Dem registration in his district – so get real! Cuellar he ain’t.

  7. http://www./ says:

    That’s really thinking at an impressive level

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑