Published on Mai 27th, 2011 | by Esitileti296

0

Teams fürs Fußballturnier gewinnen!

27.5.2011 – Im Endspurt der Pfingstjugendtreffen-Werbung wollen wir jetzt jede Woche vor der Gesamtschule in unserem Stadtteil werben. Und zwar mit folgender Taktik: Morgens verteilen wir an den verschiedenen Eingängen reihum die PJT-Flyer und stellen eine Stellwand auf. Auf der Stellwand war heute das Pfingstjugendtreffenplakat und Werbung für das Fußballturnier mit Preisen und Altersgruppen, sowie ein großes Schild: Anmeldung in der Mittagspause!

Heute war das erste Mal und wir können diese Vorgehensweise sehr
empfehlen. Morgens waren schon viele interessiert, und wollten bis zur
Mittagspause ihre Kollegen fragen. Ich habe immer so angesprochen/ laut
gerufen bei Pulks: „Pfingstjugendtreffen, Festival für unsere Zukunft!
Anmeldung zum Fußballturnier heute in der Mittagspause!“. Mittags kam
ich dann wieder, am verabredeten Eingang war keiner. Nach kurzem Warten
ging ich dann um den Schulhof rum. Ich ging zu den größten Gruppen hin
und sprach sie an, es hatte sich schon rumgesprochen. Die meisten waren
schnell Feuer und Flamme und rannten auf dem ganzen Schulhof rum um die
Mannschaft voll zu kriegen oder weitere Sängerinnen für den Songcontest
zu gewinnen. Viele fanden es besonders cool dass man da zelten kann und
dass Freiheitskämpfer aus Tunesien und Ägypten kommen! Auch freuten sich
viele, mit den Kollegen aus der Klasse zusammen sowas zu unternehmen.
So hatten sich zum Ende der Pause hin zwei Fußballmannschaften fest
angemeldet sowie zwei Interessentinnen für den Songcontest,  einer für
die Widerstandsgruppe, eine für das Mädchenfußballturnier und einer für
noch eine Jungsmannschaft eingetragen. Wichtig war, alle Regeln etc.
genau dabei zu haben, die Anmeldung mit Handschlag mit jedem verbindlich
auszumachen und in eine Liste mit allen Daten einzutragen, einen
Bezahlungstermin zu vereinbaren sowie den Ansprechpartner in die
Verantwortung zu nehmen.
Wir können diese Methode sehr empfehlen! Eure Gelsenkirchener

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑