Published on Mai 11th, 2011 | by Esitileti296

0

Solierklärung des Jugendzentrum Che an Lisa Gärtner

7.5.2011

„Liebe Lisa,

Wir haben auf unserer heutigen Che
Versammlung von der unverschämten Kündigung durch die
Leiharbeitsfirma Adecco gehört. Das finden wir eine große Sauerei
und wollen dir unsere volle Solidarität erklären.

Wer heute seine Lehre beendet und nicht
übernommen wird, landet in der Regel in der Leiharbeit. Für meist
die Hälfte des Lohn muss man schuften und weiß nie wie es am
nächsten Tag aussieht. Täglich droht die Kündigung und wer nicht
Spurt fliegt raus. Das du Gekündigt wurdest, weil TRW keine Aufträge
mehr hätte ist frei erfunden, da TRW viele neue Leiharbeiter direkt
anschließend einstellte. Auch deine Arbeitsleistung war
hervorragend, wie deine Kollegen erzählten.

So wird deutlich das etwas anderes
dahinter steckt: Du hast offen deine Meinung vertreten und dich aktiv
für die Zukunft der Jugend auf dem Leiharbeiteraktionstag
eingesetzt. Anscheinend wollen sie unbequeme Leute loswerden. Es ist
anzunehmen, dass die Kapitalistenverbände „schwarze Listen“ über
fortschrittliche Kollegen führen.

Wir werden deinen Fall bekannt machen
und alle Che Besucher darüber auf dem laufenden halten, weil auch
Che Guevara sich konsequent für die Rechte der Arbeiter einsetzte.
Lass uns wissen wenn du unsere Unterstützung brauchst, wir stehen
hinter dir.

Liebe Grüße

Die Che Versammlung“

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑