Published on Mai 31st, 2011 | by Esitileti296

0

Fußballturnier auf dem Pfingstjugendtreffen

http://farm4.static.flickr.com/3346/3476743733_2d296007b6.jpgDas Fußballturnier auf dem 15. Internationalen Pfingstjugendtreffen
steht unter dem Motto

Freundschaft im Wettkampf

Das
Pfingstjugendtreffen ist ein Fest der internationalen Freundschaft und
Solidarität. Das soll auch beim „sportlichen Kräftemessen“ beim
Fußballturnier zum Ausdruck kommen. Sportlichkeit, Fairness und der
gemeinsame Spaß stehen hier im Mittelpunkt.

Zur Anmeldung, Ablauf und Regeln:

Das Turnier findet am Samstag, den 11. Juni 2011 nachmittags
und am 12. Juni vormittags statt
Das
Fußballturnier ist einer der Anziehungspunkte des Pfingstjugentreffens.
Die Mannschaften und alle Teilnehmer sind deshalb herzlich eingeladen,
beim ganzen Pfingstjugentreffen dabei zu sein, Freunde und Fans
mitzubringen und das Treffen auch z.B. durch Kauf von Werbebuttons zu
unterstützen.

Teilnahmebedingungen und Spielregeln für das Fußballturnier

Zum ersten Mal wird es auf dem Pfingstjugendtreffen 2011, dem Jahr der Frauen-Fußball-WM in Deutschland, ein Extra-Turnier für Mädchenmannschaften geben.

 

Das Turnier wird in folgenden Altersgruppen durchgeführt:

 

Gruppe Alter Spieldauer
Gruppe K: 11 Jahre gemischte Mannschaften. 2 x 6 Min.
Gruppe W1:  . 12 – 15 Jahre weibliche Mannschaften 2 x 7 Min
Gruppe W2:  . 16 – 18 Jahre weibliche Mannschaften 2 x 9 Min
Gruppe W3:  . 19 – 25 Jahre weibliche Mannschaften 2 x 9 Min
Gruppe M1:  . 12 – 15 Jahre männliche Mannschaften 2 x 7 Min
Gruppe M2:
16 – 18 Jahre männliche Mannschaften 2 x 9 Min.
Gruppe M3:   . 19 – 25 Jahre männliche Mannschaften 2 x 9 Min 

 

Alle Mannschaften bestehen aus 5 Feldspielern und einem Torwart (plus Ersatzleute). Zwei Spieler dürfen innerhalb eines Spiels ausgewechselt werden.

Sonderregelungen:

Jüngere
Spieler können auch in höheren Altersgruppen mitspielen: z. B. ein
Fußballspieler ist erst 15, möchte aber in der Altersgruppe 16-18 Jahre
mitspielen, dies ist möglich.

In den Gruppen M3 bzw. W3 dürfen 2 Mitspieler / Mitspielerinnen älter als 25 Jahre sein.

Alle Mannschaften werden gebeten, mind. einen Schiedsrichterassistenten mitzubringen (zum Einsatz bei Spielen anderer Mannschaften)

Anmeldung:

  • Die Anmeldung erhält erst Gültigkeit mit der Einzahlung der Anmeldegebühr. Haben
    sich zu viele Mannschaften angemeldet (die Kapazität des Turniers
    liegt derzeit bei 32 Mannschaften), wird nach Eingang der Anmeldegebühr
    entschieden.
    Die Anmeldungen sind erst dann gültig, wenn auch die Teilnahmegebühr bezahlt ist.

Die Anmeldung muss folgende Daten enthalten:

    • Name der Mannschaft

    • in welcher Gruppe spielt die Mannschaft

    • Name, Adresse und Tel.-Nr. einer Kontaktperson

Verein zur Förderung internationaler Jugendtreffen e.V. Sparkasse Gelsenkirchen, Konto-Nr. 130051195, BLZ: 420 500 01

unter Angabe der Stichworte;

Fußballturnier PJT 2011 + Name der Mannschaft + Altersgruppe Nr. … und Herkunftsort.

Ein Beleg der Überweisung muss der Turnierleitung am Samstag, den 11. Juni 2011 vor Beginn des Turniers vorgelegt werden.

  • Anmeldeschluss der Mannschaften ist Samstag, der 4. Juni 2011 (1 Woche vor dem Beginn des Pfingstjugendtreffens 2011).

  • Wenn
    am Tage des Turniers die maximal mögliche Anzahl Mannschaften noch
    nicht ausgeschöpft ist, sind noch kurzfristig Anmeldungen möglich. Auf
    der Homepage des PJT wird der Stand der Anmeldungen bekannt gegeben.

  • Es
    wird eine Spielerbörse geben: wer keine Mannschaft gefunden hat, kann
    sich auch noch am Turniertag bei der Spielerbörse anmelden, um noch in
    Mannschaften, bei denen Spieler fehlen oder die sich noch anmelden
    wollen, mitzuspielen.

Auslosung

  • Die Gruppenauslosung findet am Mittwoch, den 8. Juni 2011 statt. Nachträglich gemeldete Mannschaften werden gesetzt.

  • Es werden nach Möglichkeit Vierergruppen ausgelost. In der Vorrunde spielt innerhalb der Gruppen „jeder gegen jeden“.

Preise

  • Als
    Preis gibt es für die Siegermannschaft der jeweiligen Altersgruppe
    einen Pokal, sowie einen Fairnesspokal für die fairste Mannschaft des
    gesamten Turniers. Jede am Turnier beteiligte Mannschaft erhält eine
    Urkunde.

Fair Play

  • Jeder
    Spielführer einer Mannschaft übergibt der Turnierleitung am Samstag,
    den 11. Juni 2011 vor Beginn des Turniers eine Spielerliste, in der
    folgende Daten erfasst sind: Name und Vorname des/der
    Spielers/Spielerin mit Geburtsdatum. Gleich zeitig mit der Liste wird
    der Turnierleitung
    Personalausweis, Kinderausweis oder Schülerausweis
    im Original oder in Kopie der jeweiligen Spieler/Spielerinnen
    vorgelegt. Sollte sich im Nachhinein eine Altersüberschreitung bei
    Spielern herausstellen, gelten die Spiele der betroffenen Mannschaft
    als verloren.

  • Ein Spielerwechsel
    während des Turniers von einer zu einer anderen Mannschaft ist nur in
    Notfällen und mit Zustimmung der Turnierleitung möglich. Ein Notfall
    liegt vor, wenn eine Mannschaft wegen Spielerausfall nicht mehr weiter
    spielen könnte. Ohne Zustimmung der Turnierleitung führt der
    Spielerwechsel jedoch zur Disqualifikation der einwechselnden
    Mannschaft.

  • Die Schiedsrichter
    werden vom Veranstalter gestellt. Sie können Zeitstrafen von jeweils 2
    Minuten als Erziehungsmaßnahmen und gelbe und rote Karten vergeben.
    Eine rote Karte zieht eine Sperre für ein Spiel nach sich. 2 rote
    Karten bedeuten Ausschluss vom Turnier. Grob unsportliches Verhalten
    eines Spielers kann zum Ausschluss der Mannschaft führen.

  • Um den Fairnesspokal auszuspielen, wird eine Punktewertung durchgeführt.

Siebenmeter: 1 Punkt

Gelbe Karte: 2 Punkte

Zeitstrafe: 3 Punkte

Rote Karte: 5 Punkte

Die
Mannschaft mit den wenigsten Punkten erhält den Pokal. Bei
Punktegleichheit werden die Spielberichte der Schiedsrichter
herangezogen.

  • Alkohol-
    und Drogenkonsum während des Turniers führt zur Disqualifikation des
    Spielers. Alkoholisierte Spieler werden zum Turnier nicht zugelassen.

  • Der Veranstalter übernimmt für Wertsachen bzw. persönliche Gegenstände von Spielern oder Besuchern keine Haftung.

  • Es gibt einen zentralen Sanitätsdienst für alle Plätze.

Siegerehrung

Bei der Abendveranstaltung des Pfingstjugentreffens am Sonntag werden
die Sieger geehrt und der Fairness-Pokal überreicht. Die Schiedsrichter
erhalten auch eine Ehrung. Für jede Mannschaft gibt es eine
Teilnehmerurkunde.

Übernachtung, Verpflegung, Umkleide

Für
alle Spieler, Schiedsrichter und Assistenten gibt es kostenlos
Mineralwasser. Für Verpflegung müssen die Teilnehmer selbst sorgen, auf
dem Pfingstjugentreffen gibt es zudem zahlreiche Stände mit leckerem und
preiswertem Essen. Wir laden auch alle Teilnehmer ein, auf dem Zeltcamp
zu übernachten (s.Programm, Zeltcamp). Für die Spieler stehen
Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung.

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑