Published on März 12th, 2011 | by Esitileti296

0

Trauer und Wut über die Katastrophe in Japan! Abschalten aller Atomkraftwerke weltweit!

Mit Entsetzen und Anteilnahme verfolgen Menschen weltweit die Katastrophe in Japan. Die Sorge ist groß, dass Japan und weite Teile Asiens und des Pazifiks radioaktiv verseucht werden. Es wurden bereits Menschen verstrahlt.

Es ist pure Verharmlosung und Heuchelei, wenn die Bundesregierung weiter an der Atomkraft festhält. Die Risiken der Atomkraft sind nicht beherrschbar.

Sie hat den Energiekonzernen in Deutschland Milliardenprofite garantiert und einer Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke zugestimmt. Forscher haben herausgefunden, dass die atomare Strahlung den Stahl und den Beton brüchig macht. Das Risiko wächst so jeden Tag. Die Katastrophe in Japan zeigt, dass Störungen nicht in den Griff zu bekommen sind.

Der Jugendverband REBELL ist in Gedanken bei allen Opfern dieser Katastrophe. Wir sind auch wütend auf die japanische Regierung, die die Menschen betrügt, nicht informiert und den Unfall verharmlost.

Wir rufen alle Jugendlichen dazu auf sich an den geplanten spontanen Demonstrationen zu beteiligen. Retten wir die Erde – ehe sie verbrennt! In Stuttgart gingen heute bereits über 60.000 Menschen gegen die Atomenergie auf die Straße. Es gibt genügend erneuerbare Energien. Mit der Atomkraft muss Schluss sein – sofort. Setzen wir es durch! Retten wir die Erde – ehe sie verbrennt!

 

Aktuelle Informationen über die verschiedenen Aktivitäten in ganz Deutschland findet ihr unter http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/fukushima.html

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑