Published on Februar 10th, 2011 | by Esitileti296

0

Dank für die zahlreichen Solidaritätserklärungen

10.02.2011 – Marie Bauer schickte uns folgenden Brief den wir gern posten.
Liebe Freunde,
Vielen vielen Dank für die zahlreichen Solidaritätserklärungen. Sie bestärken mich, weiter den Weg des Kampfes zu gehen. Immer wenn ich ins Schwanken gerate, werde ich mir eure Solidaritätserklärungen zur Hand nehmen und mich darin erinnern, dass ich den richtig Weg gehe und nicht alleine bin.


Oft hört man, wenn man kämpft, steht man immer alleine da. Das ist ein gutes Beispiel, dass man nicht alleine steht. BP fürchtet, sich mit den Leuten anzulegen. Am liebsten wäre es ihnen, wenn man das ganz ruhig klären könnte. Sie waren ja auch ziemlich erstaunt, dass sie mich nicht mit einem 2-Jahresvertrag erpressen konnten. Für meine Kollegen ist es auch wichtig zu sehen, wie viel Solidarität man bekommt, wenn man sich nicht verbiegen lässt und sich mutig für die erkämpften Rechte einsetzt. Auch unter den Azubis ist der Respekt groß und ermuntert sie auch für den Weg des Kampfes für die unbefristete Übernahme nach der Ausbildung zu gehen, statt sich damit abzufinden, dass man ihnen von Anfang an sagt, dass sie nicht übernommen werden. Klasse finde ich, dass sich die Kämpfe um die gewerkschaftlichen Rechte verbinden. Wir arbeiten jetzt eng mit den Solikreis in Oberhausen gegen die fristlose Entlassung des Betriebsrates bei MAN Zabit Cumcu zusammen. Dabei wird klar, dass es nicht mein persönliches Problem ist, sondern unser gemeinsamer Kampf. Wir haben jetzt schon viel gewonnen, wo ihr alle einen Anteil daran habt. Wir halten euch auf dem Laufenden. Schaut auch auf die Homepage www.solikreismutigemarie.de.
Mit herzlichen, schönen, kämpferischen Grüßen
Eure Marie

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑