Published on Januar 26th, 2011 | by Esitileti296

0

Für die Rechte der Jugendvertreter! – BP Gelsenkirchen kündigt Jugendvertreterin rechtswidrig!

http://tempeldergaia.files.wordpress.com/2010/06/british-petroleum-oil-fields-imperialism-iraq-occupation.jpgErneut werden die Rechte der Jugendvertreter mit Füßen getreten. Am 21.01.2011 wurde Marie Bauer, eine kämpferische Jugendvertreterin von BP Gelsenkirchen rechtswidrig aus dem Unternehmen verbannt. Sie hatte einen Antrag auf unbefristete Übernahme gestellt, was das Recht eines jeden Jugendvertreters ist! BP wollte Marie mit einem 2-Jahresvertrag abspeisen.


Jugendvertreter müssen sich unabhängig und mit voller Kraft für die
Interessen der Jugendlichen einsetzen können, weshalb sie auch den
gesetzlichen Schutz der unbefristeten Übernahme haben. Marie lehnte
einen 2-Jahresvertrag ab und besteht weiterhin auf ihre unbefristete
Übernahme. Wir unterstützen den mutigen Kampf von Marie Bauer und werden
sie uneingeschränkt unterstützen! Das Flugblatt des REBELL
Gelsenkirchen könnt ihr hier
downloaden. Wir wollen über unsere Homepage gerne die Solidarität mit
Marie organisieren. Also schickt uns Eure Solidaritätserklärungen, wir
werden sie hier veröffentlichen.
Die erste Solidaritätserklärung des Jugendzentrum CHE könnt ihr hier lesen.
So eben ist die zweite Solidaritätserklärung der Verbandsleitung des REBELL eingegangen.

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑