Published on Juni 8th, 2010 | by Esitileti296

0

Brief an die Eltern der Rotfüchse

Brief als PDF

Liebe Eltern!
Nun beginnt schon unser drittes 3-Monatsprogramm 2010, worüber wir Sie hiermit informieren wollen. Es hat das Motto:
Mutige Mädchen – Starke Kinder!

Geht man nach dem Gesetz müssten die Frauen längst gleichberechtigt
sein. Doch davon kann keine Spur sein: Frauen verdienen in Deutschland
im Durchschnitt nur 75% soviel wie Männer. Einem Beruf nachgehen und
sich dann noch um Kindererziehung, Haushalt und Al­tenpflege kümmern
bringt eine Masse von Frauen in eine alltägliche Zerreißprobe. In der
Welt­wirtschaftskrise verschärft sich dieses Problem weiter: Mit
Lohnkürzungen, Abbau von Jugend- und Freizeiteinrichtungen aufgrund
kommunaler Kürzungen und Arbeitslosigkeit werden die Lasten der Krise
auf die Familien abgewälzt, die das dann schultern sollen. Schon Kinder
müs­sen lernen, das in Frage zu stellen! Der REBELL tritt für die
Befreiung der Frau ein, die unserer Meinung nach erst möglich ist wenn
Ausbeutung und Unterdrückung in unserem Land insge­samt abgeschafft
sind.
Wir unterstützen deshalb die Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, die
2011 in Venezuela statt­findet. Sie soll eine internationale
Frauenbewegung entwickeln. Sie sind herzlich eingeladen zum
Frauenpolitischen Ratschlag vom 1.-3. Oktober in Düsseldorf, der ein
erster Höhepunkt dessen sein wird.
Aus diesem Anlass dreht sich bei den Rotfüchsen bis Oktober alles rund
um die Frauen und Mädchen – (Ihre Söhne werden dabei allerdings auch
gebraucht!). Worum geht es dabei?
In unserem Rotfuchslied heißt es passend: „Zu „Mama mach mal“ sagen wir
nein, wir lassen uns nicht bedienen!“. Die Rotfüchse sollen Respekt
davor kriegen, was ihre Mütter den gan­zen Tag über leisten und statt
einer „Hotel Mama“-Menthalität lernen, selbstverständlich im Haushalt
mitanzupacken. Das üben wir!
Wir wollen uns mit Rollenmustern befassen: Mädchen als Girlie-Zicke,
Barbie oder schüchter­nes Hausmütterchen und Jungs als kleine Paschas
oder Sprücheklopper?? Hilfsbereitschaft, Mut, Selbstbewusstsein und
Verantwortungsbewusstsein, Technikbegeisterung oder nähen sind
Eigenschaften und Fähigkeiten die Jungs ebenso wie Mädchen brauchen
können! Wir sind gegen jede Art von Sexismus. Wir wollen bewusst die
Mädchen und ihr Selbstbewusstsein fördern und stärken. Unser größtes
Projekt ist dazu das Einüben von Kulturbeiträgen für den
Mädchen-Talentwettbewerb auf dem Frauenpolitischen Ratschlag.
Ein Höhepunkt wird unser alljährliche Aussprache sein, bei denen die
Rotfüchse sich neue Lei­ter, Kassierer, Kassenprüfer,
Sportverantwortliche usw. wählen.
Und dann machen wir noch Geschichtsunterricht: Vor 90 Jahren verhinderte
ein Generalstreik und 100.000 Bergarbeiter in der „Roten Ruhrarmee“
dass der faschistische General Kapp mit einem Putsch an die Macht kam.
Das war ein bedeutendes Ereignis in der Geschichte, des­sen Lehren die
schreckliche Hitler-Zeit hätten verhindern können. Leider wird das im
Schulun­terricht vollkommen totgeschwiegen. Wir wollen eine Fahrradtour
zu Gedenkstätten an dieses Ereignis machen und sie von Moos und Schmutz
säubern.
Und nicht vergessen: Am 24.7. startet unser Sommercamp!
Last-minute-Buchungen sind noch möglich! Wir wollen Sie auch herzlich
einladen zum Elternnachmittag den wir in vielen Städten wieder
gemein­sam mit der MLPD für Sie anbieten.

Mit freundlichen Grüßen,

i.A. Gitta Wester                  
Jugendverband Rebell


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑