Published on November 10th, 2009 | by Esitileti296

0

Wie geht’s weiter mit den Schüler- und Studentenprotesten?

(Korrespondenz Bochum) Seit März 2009 gibt es jetzt die Oberschüler- und Studentengruppe des Rebell als bundesweites Pilotprojekt in Bochum. Dabei haben wir uns besonders die Gewinnung zahlreicher neuer Mitstreiter an der Ruhruni in Bochum zum Ziel gesteckt.


Dazu entwickelten wir eine systematische Kleinarbeit mit regelmäßigen Ständen und Werbeeinsätzen an der Uni.
Diese Gruppengründung erweist sich immer mehr als ein genau richtiger
Schritt! Studiengebühren, überfüllte Hörsäle und enormer Druck belasten
heute die Studenten. Gerade Kinder aus Arbeiterfamilien können sich ein
Studium oft gar nicht mehr leisten. Deshalb ist es auch genau richtig,
wenn wir Jugendliche, ob Studierende, Schüler oder Arbeiter, gemeinsam
für ein einheitliches und kostenfreies Schulsystem von der Kita bis zur
Uni auf die Straße gehen. Wir werden deshalb am Dienstag, den
17.11.2009 um 14 Uhr am Bochumer Hauptbahnhof
beim erneuten
Bildungsprotest lautstark dabei sein! Unter dem Motto „Wie geht’s
weiter mit den Schüler- und Studentenprotesten?
“ wollen wir uns am
Freitag, den 13.11.2009 ab 19:00 Uhr über die weiteren Ziele und
Methoden der Proteste auseinandersetzen und  praktische Vorbereitungen
treffen. Kommt deshalb am Freitag in unser Jugendzentrum CHE in
Gelsenkirchen
.
Wer grundsätzlich etwas an dieser Bildungspolitik, die im Interesse der
Monopole und ihrer Regierung gemacht wird, verändern will ist recht
herzlich eingeladen direkt Mitglied in unserer Oberschüler- und
Studentengruppe zu werden! Dazu wendet Euch einfach direkt an die
Bochumer Kontaktadresse von Rebell oder MLPD.

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑