Published on Oktober 14th, 2009 | by Esitileti296

0

Am 24. Oktober gegen die Regierung nach Berlin

Interview mit Mario Lüpke, Verbandsleitung REBELL und Koordinierungssgruppe Montagsdemo

Eines ist schon mal sicher! Die bundesweite Montagsdemonstration am 24. Oktober in Berlin kann der schwarz/gelben Regierung schon mal signalisieren, auf welche harten Zeiten sie sich einstellen muss, wenn sie glaubt sich immer dreister mit der Bevölkerung anlegen zu können.


Gerade jetzt nach dem Regierungswechsel ist es notwendig, sich neu zu
positionieren und Kräfte zu sammeln. Eine Stärke und besonderer
Charakter der Montagsdemobewegung ist, dass diese von einem breiten
Bündnis getragen wird.

Wie bewertest du den Charakter der Herbstdemo am 24.Oktober in Berlin?
Die
Montagsdemobewegung hat ihren Anteil daran, dass die SPD bei der
jetzigen Bundestagswahl ihr schlechtestes Wahlergebnis seit Bestehen
der Bundesrepublik bekommen hat. Darauf kann man zu recht stolz sein
und ich bin der festen Überzeugung, dass so eine gefestigte Bewegung,
die es mittlerweile seit über 5 Jahren gibt, bestens aufgestellt ist um
der neuen Regierung den Kampf anzusagen.

Welche Bedeutung hat der 24.Oktober für den REBELL?
Diese Regierung steht für eine wachsende Jugendarmut in Deutschland.
Für viele Jugendliche heißt es Hartz4 oder Leiharbeit. Für uns als
Jugendverband REBELL ist es wichtig, dass wir unsere Bündnisarbeit z.B.
unter der Gewerkschaftsjugend oder zu Schüler und Studentenvertreter
weiter ausbauen und noch breit zur Demo einladen. Zugleich müssen wir
jedem interessierten Jugendlichen helfen, alle Probleme aus dem Weg zu
räumen, die ihn vielleicht an der Teilnahme in Berlin hindern könnten.
In Berlin werden wir dieses Magazin verkaufen und unsere Transparente,
Trommeln und Fahnen aus der ganzen Bundesrepublik mitbringen.


So kommt ihr hin: Beginn: 24.10.09 11Uhr Berlin Alexanderplatz Abfahrt der Busse am jeweiligen Ort erfragen Oder siehe: www.bundesweitemontagsdemo.com Mit wem sich die neue Regierung anlegt!!!  In Berlin bin ich dabei!

Seit mehr als 5 Jahren gibt sie nun schon: die Montagsdemonstrationen!
Die Montagsdemobewegung hat maßgeblichen Anteil daran, dass im Mai 2005
die tiefste politische Krise seit Bestehen der Bundesrepublik ausbrach
und die Schröder- Regierung schließlich abgewählt wurde.
Überparteilichkeit, weltanschaulichen Offenheit, finanzielle
Unabhängigkeit und direkte Demokratie durch offene Aussprache,
Abstimmungen und Wahlen auf der Straße, sind wichtige Trümpfe der
Montagsdemobewegung. Jeden Montag in 100 deutschen Städten. Auch bei
dir? Geh hin!

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑