Published on Juni 30th, 2009 | by Esitileti296

1

Resistance Festival in Griechenland

Reisebericht einer REBELL-Delegation in Griechenland

Wie auch schon im letzten Jahr nimmt eine Delegation des REBELL am „Resistance Festival“ in Athen, Griechenland teil. Einlader und Veranstalter ist die Jugend der Kommunistischen Organisation Griechenlands. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen gibt es Foren zum Erfahrungsaustausch, Stände von Delegationen aus 19 Ländern und mitreißende Konzerte.


Heute am ersten Tag haben die internationalen Delegationen einen
Ausflug in der alten und neuen Geschichte Athens gemacht. Als erstes
haben wir die „Polytechnical School“  (griechisch Polytexneio) besucht,
die 1973 drei Tage lang besetzt war. Der Kampf dort hatte große
Bedeutung beim Sturz der Militär-Diktatur in Griechenland. Die
Protestierenden wurde am ersten Tag noch in Ruhe gelassen, doch am
zweiten Tag folgte harte und brutale Staatsgewalt. Der Widerstand
formierte sich und es wurden tausende kleine Flugblätter von Hand
geschrieben, um die Bevölkerung zu informieren. Am dritten Tag spitzte
sich die Lage zu, als ein Panzerfahrer angewiesen wurde durch das Haupttor der Uni zu
fahren. Ihm war klar, dass dabei viele Menschen sterben würden und
verweigerte den Befehl. Daraufhin wurde er vom Offizier vor Ort
erschossen. Der Panzer fuhr schließlich durch das Tor und insgesamt
starben bei den Revolten 110 Menschen. Heute ist hier eine Gedenkstätte
errichtet worden. Einmal im Jahr wird das Haupttor nun geöffnet und von
hier startet eine große Demonstration.
Anschließend
besuchten wir den Ort an dem Alexis, ein 15 Jähriger Junge, im Dezember
2008 von einem Polizisten ermordet wurde. Vielen Griechen war damals
schnell klar, dass dies kein Fehlschuss oder etwa ein Zufall war. Sie
sahen wie die Polizisten zuerst ein Wortgefecht mit den Jugendlichen
hatten, dann ihr Auto zwei Straßen weiter parkten und zu Fuß zurück
kamen. Sie feuerten zielgerichtet auf die Jugendlichen und Alexis starb
noch an Ort und Stelle.
Am selben Abend versammelten sich hunderte
Jugendliche und es entwickelte sich daraus die größten Jugendrevolten,
die es in Griechenland seit langer Zeit gab. Vor allem war wichtig,
dass sie nicht einfach in blinde Wut ausartete, sondern kämpferische
Forderungen entwickelte. „Nieder mit der Regierung der Mörder“ war die
Hauptlosung. Die Kämpfe dauerten 3 Wochen an und erlangten weltweite
Aufmerksamkeit.

Tags:


About the Author



One Response to Resistance Festival in Griechenland

  1. Lesa says:

    I will have to tell you that as I went out in the field I found so many clients escrutiatingly slow in responding. I do grant that I was also surprised at the amount of assistance by &#r8g6;nei1hbou2s’ after seeing me so much in their area and with such tenancity. I am proud to have again served in military, public service and Census.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑