Published on Mai 22nd, 2009 | by Esitileti296

6

Zukunftsdemo – Bringt Ideen mit!

Liebe Besucher der REBELL-Homepage,
die Zukunftsdemo zum Beginn des Pfingstjugendtreffens wird der erste Paukenschlag eines rebellischen Wochenendes.  Auf dieser Seite findet ihr auch den Demoaufruf, wo ihr lest, um was es geht. Die Demonstration wird sich nicht in erster Linie nach Organisationen ordnen, sondern nach den Zukunftsthemen, die uns unter den Nägeln brennen.
Der Jugendverband REBELL übernimmt besondere Verantwortung für seine Kinderorganisation ROTFÜCHSE und ist deswegen vielfach im Kinderblock gegen Kinderarmut unterwegs. Wir rufen euch darüber hinaus auf: Bringt die vielfältigsten Transparente zu allen wichtigen Themen mit, entwickelt neue Ausdrucksformen des Protests. So überlegen Jugendliche aus Kassel trommelnd die radioaktive Gefahr darzustellen, Duisburger Rotfüchse und Rebellen zeigen „Den Eisbären wird es zu warm“ und der REBELL München überlegt übergroße Fäuste aus Pappe zu produzieren. Übt Lieder ein, nutzt die mobilen Lautsprecher. Nächste Woche stellen wir euch noch Vorschläge für Parolen zur Verfügung. Macht die Demo lebendig wie unsere Zukunft und reiht euch vor Ort in den passenden Blocks ein. Bringt eure letzten Pfingstjugendtreffen-Flyer mit, „Rebell“-Magazine und die dazugehörigen Abo-Karten um in Kontakt und Diskussion mit Demo-Teilnehmern und Passanten zu kommen. Dazu gehört natürlich: Die REBELL- und Rotfuchs-Fahnen als Erkennungszeichen. Vor Ort bekommt ihr von Vertretern der Verbandsleitung noch nötige Hilfe oder weiteres Material.
Jetzt gerade sitzt ihr schon am PC. Wenn möglich, sendet bald eine Email an die Geschäftsstelle, damit wir einen Überblick haben, was alles mitgebracht wird und in welchem Zukunftsblock ihr mitlauft.
Wir sehen uns in Gelsenkirchen!

Eure Verbandsleitung

Tags:


About the Author



6 Responses to Zukunftsdemo – Bringt Ideen mit!

  1. Geralyn says:

    That’s a skillful answer to a dilficuft question

  2. Groundswell is zeker de moeite waard; maar je moet dan echt eerst The Cluetrain lezen. Verder zijn The Tipping Point (niet alles klopt, maar daarvoor is Freakonomics weer erg aardig), de Wisdom of Crowds en Wikinomics: How Mass Collaboration Changes Everything misschien wel heel aardig om te lezen.Als je die uithebt kan ik je nog wel een lijstje geven; maar hier ben je wel een weekje mee zoet.

  3. hola mi nombre es daniel y mi consulta es la siguiente quisiera saber en que año empezo a salir la revista parabrisas, puesto que hoy revisando unas cosas de mi abuelo encuentro 4 tomos parabrisas que empieza en el año 1960.desde ya muchas gracias

  4. Querida Érika!Acredite, eu é que sou grata pela companhia!! Obrigada por estar em meu blog!Você já conhece o meu curso online? Tomei a liberdade de cadastrar seu email na newsletter da Unidarma para você ficar sabendo de nossos cursos ok?Se tiver mais dúvidas me retorne.Abraços!!!

  5. | Albums aren’t usually rated on progression only. “Suburba” may, in your opinion, be a step back from “The End is Not the End,” but it still is a fantastic album. “Weight and Measures” may show good progress, but that doesn’t mean it has progressed enough to be more than a 5 out of ten. And when it comes to that rating, it’s reviewer’s opinion.

  6. If a baby remains in the birth canal too long, the child’s brain may be deprived of oxygen and cause devastating brain damage. Failure to react quickly to shifts in a baby’s position or other warning signs that it is not receiving oxygen can result in injuries like cerebral palsy and hypoxia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑