Published on Dezember 12th, 2008 | by Esitileti296

0

Veranstaltung „Internationalismus-Live“: „Zur offenen politischen Krise in Griechenland“

Quelle: rf-news.de
Aktuelle Information der MLPD:
Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands lädt herzlich ein zu einer
Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Internationalismus Live“:

„Zur offenen politischen Krise in Griechenland“

12.12.2008, 20 Uhr,


Gelsenkirchen-Horst, Bistro Horster Mitte, Schmalhorststraße 1c

Eintritt: 1 Euro ermäßigt; 2 Euro Normalverdiener

 

Es
spricht Giorgos Papaioannou, Vertreter von „SY.RIZ.A.“ (Bündnis der
Radikalen Linken). Das Bündnis ist mit 13 Sitzen im griechischen
Parlament vertreten.

Es handelt
sich um eine Solidaritätsveranstaltung mit den Protesten gegen die
Regierung und gegen den Mord an dem 15-jährigen Alexis Grigoropoulos.

Erneut gab
es gestern massive Proteste und Demonstrationen in verschiedenen
Städten Griechenlands. Die Rebellion der Jugend gegen die Ermordung des
Schülers Alexis Grigoropoulos entstand auf der Basis eines tief
gehenden Linkstrends, einer Ablehnung der Regierung in Griechenland,
die der Jugend Massenarbeitslosigkeit, Niedrigstlöhne und verheerende
Zustände im Bildungswesen anbietet.

Entgegen
vieler Berichte in den hiesigen Medien handelt es sich nicht in erster
Linie um Proteste autonomer Jugendlicher: Die aktuelle Massenbewegung
ist Ausdruck einer Gärung unter wachsenden Teilen der Bevölkerung und
vor allem unter den griechischen Arbeitern.

Die MLPD
bietet mit ihrer Veranstaltung Gelegenheit, sich aus erster Hand zu
informieren: Giorgos Papaioannou, ein 37-jähriger Sozialarbeiter,
organisiert seit Jahren immer wieder Aktionen des Volkswiderstands in
Griechenland. So war er während des NATO-Kriegs gegen Jugoslawien 1999
Soldat auf dem Kriegsschiff „Themistokles“. Sein Aufruf gegen die
Teilnahme der griechischen Marine an diesem Krieg führte zu einem
breiten Protest auch unter den Matrosen und verhinderte, dass die
„Themistokles“ zum direkten Kriegseinsatz kam.

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑